Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Verkehrte Pilzwelt

  • Liebe Pilzfreunde,


    ich hatte die letzten Tage wenig Zeit, um mich an den Forumseinträgen zu beteiligen. Aber wie ich sehe, und der Wetterbericht sagt es fast täglich, sind wir im Norden in diesem Jahr mit Regen sehr begünstigt. Es könnte nur mal eine Wärmeperiode länger als als 2-3 Tage sein. Dieser pilzfreundlichen Witterung habe ich es zu verdanken, dass ich nur meine kleinen Baum-und Grasflächen vor der Haustür absuchen muss, um Pilze der verschiedensten Arten zu finden. Hier der absolute Renner. Gefunden letzte Woche.


    Neben den Steinpilzen der Grüne Knolli.

    Auf dem gleichen Stück der Griefte Weichtäubling (Russula nauseosa)? und der Camembert-Täubling (Russula amoenolens) und der Mehlräsling (Clitopilus prunulus).



    Das Pilzaufkommen im Wald hält sich trotz der guten Wetterlage noch in Grenzen, es fehlt die Wärme.
    Hier die Gemeine Hundsrute mit Hexeneiern (Mutinus aninus).


    Den Schleimpilzen gefällt dieses feucht kalte Wetter sehr gut. Hier eine kleine Auswahl. Der erste müsste die weiße Form der Gelben Lohblühte sein

    Dann der Geweihförmige Schleimpilz in seiner porioiden Form.

    Und dieser hier eine Stemonitisart ?

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika!


    Mein beineid zu den Funden. :agree:
    Da können wir im Südwesten nicht mithalten, es ist nach wie vor viel zu trocken.
    Bevor ihr im Nordosten wieder zu überfluten droht, gebt lieber ein bissel was von dem Regen ab!
    Ich will auch mal wieder solche Pilze sehen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo joe,


    deine Frage kann ich nicht beantworten, dazu fehlt mir das Wissen. Ich weiß nur, dass die Arcyriaarten, die ich kenne, denen auf der letztenAbbildung nicht ähnlich sind.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.