Das Bergische und seine Pilze

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema, welches 12.761 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. September 2017 um 23:13) ist von huehnchen69.

  • Also ich bewundere Pablo (nicht nur aufgrund dieses Threads) für seine wahnsinnige Fachkenntnis, aber vielmehr für seine Geduld und Schreibweise: Niemals (!) arrogant, gewissermaßen empathisch, den Zeigefinger hebend ohne überheblich zu sein, und immer ultra geduldig.

    Musste ich einfach mal loswerden.

    VG Boris

  • Zitat von Boris71 pid='39472' dateline='1503680727'

    Also ich bewundere Pablo (nicht nur aufgrund dieses Threads) für seine wahnsinnige Fachkenntnis, aber vielmehr für seine Geduld und Schreibweise: Niemals (!) arrogant, gewissermaßen empathisch, den Zeigefinger hebend ohne überheblich zu sein, und immer ultra geduldig.

    Musste ich einfach mal loswerden.

    VG Boris


    Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschließen. Danke, Pablo!

    Beste Grüße
    Sabine
    [hr]
    villadoluca, dein "alt aber schön" sieht mir nach einem Kiefernbraunporling aus - bei so einem (wenn auch schon alten) Prachtexemplar fange ich gleich das Sabbern an - das ist so ein wundervoller Färbepilz...

    Liebe Grüße
    Sabine

    Einmal editiert, zuletzt von huehnchen69 (5. September 2017 um 23:16)