Hallo, Besucher der Thread wurde 4,4k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Pilzkartierung

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    mir ist bei dem Beitrag über die Mäandertrüffel ein Gedanke gekommen, den ich hier im Forum gern einmal angesprochen und vielleicht diskutiert hätte. Ich weiß, dass dieses Forum hauptsächlich für Anfänger gedacht ist und ein Anfänger hat so gut wie kein Interesse daran, Pilze zu kartieren, was mich früher auch nicht interessiert hat.
    Aber das Forum hat einen regelrechten Schatz an Pilzen, die einmalig oder selten sind. Deshalb wäre es wichtig, diese Fundorte von diesen Pilzen in eine Karte zu bringen mit den entsprechenden Nummern der Messtischblätter. Das müsste natürlich eventuell von Wolfgang gesammelt werden, denn die DGfM ist an solchen Kartierungsdaten sehr interessiert und wir arbeiten praktisch alle mit an einer großen Verbreitungskarte der Pilzflora der BRD.


    Ich möchte das nur mal anregen, denkt alle einmal drüber nach.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,


    ".......denn die DGfM ist an solchen Kartierungsdaten sehr interessiert und wir arbeiten praktisch alle mit an einer großen Verbreitungskarte der Pilzflora der BRD........"


    Ich stimme Dir da vollkommen zu, v.a. Dingen kann jeder sofort einsehen, ob die Natur noch in einem "reversiblen Zustand" ist; einen Anteil davon tragen auch die Pilze :D


    Habe sehr lange z.B. Umwelthygiene unterrichtet und bin somit mit dem Thema vertraut.:wink:

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Veronika,


    Nach längerem hin- und her, für und wider mit der Sache um die Kartierung, und vor allem: was rechtlich und sachlich bei der Pilzkartierung dahinter steckt (und dieses ist ohne Zweifel alles andere als nur Peanuts!), habe ich mich jetzt auch eindeutig für ein JA zur Kartierung entschieden. Der Nutzen steht eindeutig im Vordergrund bei der Kartierung!


    Eigentlich sollte man wirklich hier im Forum ein wenig mehr darüber 'diskutieren'! Wenn man sich ein wenig mehr im Thema einliest, wird die Bedeutung einer Pilzkartierung erst so richtig klar. Gerade im Bezug von Roten Listen gefährdeter Pilze und natürlich auch nachfolgend bestehender und noch auszuweisenden Schutzgebieten. DAS kann ich nur befürworten :agree:


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.