Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Pilzbestimmung

  • Hallo,


    heute früh war ich nach zwei Regentagen wieder im Wald.
    Mehrere Pilze wurden gefunden, die habe ich mitgenommen
    um zuhause diese zu bestimmen.


    Ich brauche Hilfe um alle Pilze richtig zu bestimmen.






    Ich glaube in der ersten Reihe sind Reizker.
    Spangrüner Reizker und ein unbekannter Reizker/ Milchling ([font="Arial, sans-serif"][size=2]Orangefuchsiger Milchling?[/size][/font]).






    In der zweiten Reihe habe ich Fichtensteinpilz, Marone, Rotfußröhrling, Goldröhrling und eine Ziegenlippe.


    In der dritten Reihe zwei Frauentäublinge und Anischampignon mit Waldchampignon.
    Frauentäubling: ist violett, Lamellen lassen sich nicht brechen.
    Anischampignon : Der Hut oben ist in der Mitte leicht gelb.

  • Hallo Andrej,


    wie Markus schon sagte, sind deine Reizker Fichtenreizker, sieht man abgesehen vom Baum, auch an der orangen Milch und dem grünlichen Hut. Auch dieser typische Trichter und der hohle Stiel. Die sind schwer zu verwechseln. Also Bild 1 links oben.
    Was das rechts dann ist, mit einem ähnlichen Querschnitt, weiß ich nicht. Keine Milch - kann ich jetzt nicht zuordnen.


    Dann kommt ein Röhrling, der vermutlich ein Steinpilz ist, eine Marone. Ein Rotfuß, bei den nächsten zweien verweigere ich die Aussage :)
    Da sehe ich zuwenig.
    Bei den Täublingen musst du wissen, ob die Farbtöne stimmen, und dir zwei Bestimmungsmerkmale wie Farbe und Lamellen brechen reichen? Mir würde das nicht reichen. Denn es gibt eine Menge Täublinge die irgendwie violett sind - und brüchige Lamellen haben die alle. Die meisten, die Täublinge essen, ziehen da ein paar Merkmale mehr heran.
    LGK.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.