Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Wiesenchampignon?

  • Hi zusammen,

    nachdem ich wieder lange inaktiv war, konnte ich heute nichtmehr widerstehen. Seit Tagen fahre ich auf dem Arbeitsweg an grossen Hexenringen mit Schwammerl vorbei. Heute habe ich mal ein Exemplar mitgenommen und komme auf einen Wiesenchampignon. Die Fundstelle ist ein Südhang mit Wiese. Der Pilz riecht angenehm und ist trocken.

    Das geerntete Exemplar ist schon etwas älter, wie mir scheint.


    Ich bin gerade nochmal raus und habe weitere Exemplare gefunden. Genau genommen scheint der halbe Hang zu schimmeln :D

    Also... Habe noch ein paar Fotos drangehängt.

    Ich Lotsch merkte natürlich erst am heimischen Computer, dass man die Oberseite nicht gut erkennen kann. Bei den küngeren Exemplaren scheint sie leicht schuppig zu sein. jedenfalls nicht ganz glatt.


    Solltet ihr die Bestimmung bestätigen, werde ich morgen mal den Pilzkundigen der Gemeinde aufsuchen.


    Bin gespannt und Danke schonmal.

    Viele Grüße

    Raphael








    Sind Schweizer mit an Bord? Lust auf gemeinsame Streifzüge im Rheintal und Appenzell?

    2 Mal editiert, zuletzt von läpplappen () aus folgendem Grund: weitere Fotos

  • Hallo Raphael,


    sieht mir sehr nach einem Wiesenchampignon aus und ich wüsste jetzt auch keinen Verwchslungspartner, vorallem keinen anderen aus der großen Fam. der Champignons.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,

    vielen Dank für Deine Einschätzung.


    Sollten es tatsächlich Wiesenchampis sein, werde ich ich sicher ernten gehen.
    Daher mal noch eine bestimmungsunabhängige Frage an dich, so als Pilzberaterin ;)

    Wenn ich da jetzt einen grossen Korb voll mache und damit bei der Beratungsstelle aufschlage ist das doch doof - oder? Sind es keine, hab ich die unnötig zerrupft. Sollten es tatsächlich welche sein, stellt sich der Berater ggf. die Frage, weshalb ich so viele ernte, wenn ich mir nicht sicher bin.

    Nehme ich aber nur zwei oder drei zur Bestimmung mit, kann ich nicht sicher sein, ob das anschließend gesammelte auch alles OK ist - Ausser man kann sie wirklich kaum verwechseln.

    Was würdest du mir denn empfehlen? Die Beratungsstelle kann ich nur einmal pro Woche besuchen. Bis nächste Woche sind die sicher alle schlecht.

    Viele Grüße in den Norden,

    Raphael

    Sind Schweizer mit an Bord? Lust auf gemeinsame Streifzüge im Rheintal und Appenzell?

  • Hallo Raphael,

    vergleich deine Pilze mal mit diesen Merkmalen und Bildern. Du selbst musst dir natürlich völlig sicher sein, ob du die Pilze essen willst. Grundsätzlich nimmt man in eine Beratungsstelle immer eine kleine Menge Pilze mit. Es sollten immer junge und ältere Exmplare sein. Ich erlebe oft, dass Leute mit einem vollen Korb ankommen und dann erfahren, dass sie die Pilze nicht essen können. Soetwas ist nicht gut für unsere Natur, schon gar nicht für die Pilze.


    Wiesenchampignon, Maichampignon, Feldegerling, Wiesenegerling (AGARICUS CAMPESTRIS)

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Grundsätzlich nimmt man in eine Beratungsstelle immer eine kleine Menge Pilze mit. Es sollten immer junge und ältere Exmplare sein. Ich erlebe oft, dass Leute mit einem vollen Korb ankommen und dann erfahren, dass sie die Pilze nicht essen können. Soetwas ist nicht gut für unsere Natur, schon gar nicht für die Pilze.

    Hi Veronika,

    genau deshalb frage ich. Danke.

    Bilder habe ich verglichen und würde sagen: Passt. Aber ich bin gespannt, was morgen bei de Beratungsstelle heraus kommt. Ich bin einfach (noch) zu unsicher.


    Bis bald :)

    VG

    Raphael

    Sind Schweizer mit an Bord? Lust auf gemeinsame Streifzüge im Rheintal und Appenzell?

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.