Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Bitte um Mithilfe zur Bestimmung

  • Guten Abend liebe Pilzfreunde :happy:


    Erst mal eine kurze Vorstellung meiner Person.

    Ich lese bei euch noch nicht so lange mit, jedoch durfte ich schon viel spannendes mitnehmen.

    Ich bin 34 Jahre jung, weiblich und komme aus der Schweiz.

    Dies hier ist mein erster Beitrag und muss mich deshalb noch ein bisschen zurechtfinden.

    Ich sammle erst seit 3 Jahren und darf noch ganz viel lernen. Ich beschränke mich momentan noch auf die mir bisher bekannten, wenigen Arten wie einige Röhrlinge, Parasol, Steinpilz, Trompetenpfifferlinge, Lacktrichterling, Eierschwämmchen, Semmelstoppelpilz, Rehpilz etc.

    Gerne gebe ich noch Ergänzungen falls Infos fehlen. Wie gesagt ich bin ein Frischling :yay:

    Ich hoffe es klappt.


    Bild 1-3

    Fundort: Wiese

    Geruch: Angenehm pilzig, mild, Champignonartig.


    Bild 4-7

    Fundort auf Bild 5 (Nadelwäldchen)

    Geruch: Pilzig, mild, angenehm.



    So ich bin gespannt. Vielen Dank schon im Voraus.:S

  • Hallo Omajova und herzlich willkommen im Forum.


    Ein kleiner Tipp gleich vorneweg: Die Bilder mit Blitzlicht sind schwierig zur Bestimmung, da die Farben häufig verfälscht wiedergegeben werden. Die Bilder im freien Feld sind deutlich besser geeignet. Ansonsten finde ich es gut, dass du auch komplette Exemplare mit Stielbasis zeigst und sogar direkt Schnittbilder mitlieferst. Das kann manchmal recht wichtig sein. :)


    Ich versuche mich mal an deinen Bildern, empfehle dir aber die Expertenmeinungen abzuwarten, da ich immer noch eher leicht fortgeschrittener Anfänger bin.


    Deine ersten (Bilder 1-3) sehen schon sehr nach etwas aus der Gattung Agaricus (Champignons) aus. Ein wenig vermisse ich den Ring, der kann aber schon auch mal flöten gehen. Das ist dann schade, weil er manchmal bei der Bestimmung ganz nützlich sein kann. Ich sehe schonmal keine Gelbfärbung, was für kulinarische Zwecke (neben anderen zu prüfenden Merkmalen) fein ist. Aber genauer kann ich mich da nicht festlegen, dazu fehlt mir die Erfahrung.


    Der Pilz auf Bild 4 scheint mir was anderes zu sein, als die darauffolgenden. Da bräuchte man (oder ich zumindest) aber mehr Bilder.


    Bei Bild 6 und 7 könntest du mal mit der Nebelkappe vergleichen. Das war so meine erste Assoziation. Die haben einen recht speziellen Geruch, den man sich gut einprägen kann.


    Die letzten sollten dagegen schon Buchenschleimrüblinge sein. Hübsche Pilze.


    LG.

  • Hi Omajova!


    Auch von meiner Seite her herzlich Willkommen und Gratulation zu Deinem ersten sehr schönen Beitrag!

    Wie Schupfnudel schon gesagt hat gefällt mir die Darstellung der Details sehr gut! ebenso die Umgebungsbilder.


    Schön fand ich auch die Formulierung Du "dürftest" noch viel dazu lernen. und eben nicht "müssen". Das macht ja genau den wesentlichen Unterschied aus. Wir machen das weil es Freude bereitet!


    Und Frischling zu sein ist eine Definitionsfrage:

    mit den unten genannten Pilzen, die Du schon kennst befindest Du Dich wahrscheinlich schon im rechten Teil der Gauß-Kurve der Bevölkerung, was das Wissen über Pilze angeht.

    einige Röhrlinge, Parasol, Steinpilz, Trompetenpfifferlinge, Lacktrichterling, Eierschwämmchen, Semmelstoppelpilz, Rehpilz etc.


    Ach ja: Ansonsten schließe ich mich vollinhaltlich meinem Vorredner an. Nähere Details kann ich leider nicht liefern!


    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Guten Morgen und vielen Dank euch :)

    Das mit dem Blitz nehme ich mir zu Herzen. Es wurde sehr spät gestern, da ich doch mein Birkenpilzrisotto und die Parasolplätzchen kochen „musste“:saint:

    Und meine Wohnzimmerleichte macht ein echt doofes Licht. Habe jedoch versucht die Farben etwas getreuer nachzubearbeiten.


    Beim Ersten Pilzchen dachte ich auch an eine Champignonart. Aber da kenne ich mich bis jetzt noch gar nicht aus, buw. weiss, dass es ganz viele ungeniessbare/giftige Kollegen gibt. Ich kenne nur die Guten aus dem Supermarkt.


    Ich versuche zu Hause noch mal genauer zu forschen mit den Tipps von euch.


    Danke;)

  • Hi nochmal!


    Bei Parasolplätzchen werde ich hellhörig!

    Wie gehen die denn? klingt auf alle Fälle interessant!


    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo zusammen!


    Unter Parasolplätzchen könnte ich mir vegetarische Schnitzel, also panierter Parasol vorstellen.


    Oder doch mehr in die Richtung Weihnachtsbäckerei?:/


    Wohl eher nicht.;)


    Liebe Grüße


    Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.