Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Riesentrichterling?

  • Hallo,

    Haben heute im österreichischen Waldviertel bei einem Nebelspaziergang auf ca. 550m Höhe in einem Buchenmischwald 4 Pilze nebeneinander gefunden und gepflückt.

    Zuerst haben wir - unerfahren - auf Austernseitling getippt, aber Nachforschungen mit dem Pilzführer zu Hause haben dies nicht bestätigt. Also ins Internet und gleich diese tolle Seite gefunden.

    Trotz der wirklich beeindruckenden Pilzsuche-Möglichkeit, haben wir damit kein endgültiges Ergebnis erzielt, obwohl so manches für den Riesentrichterling sprechen würde.

    Daher nun die Bitte ans Forum um Mithilfe:

    Die Pilze standen in dichtem Mulm aus alten Blättern und verrottetem Holz und haben bei sanftem Herausziehen viel Myzel mit Substrat mitgenommen, welches wir aber etwas abgeschüttelt haben.

    Die Pilze riechen angenehm nach Schwammerl (mit einem leichten undefinierbaren Nebengeruch...) und schmecken mild pilzig.

    Der große Pilz hat einen Durchmesser von 25cm, die Stiele fühlen sich wattig hohl an, Bruchstellen zeigen keinerlei Milchaustritt oder Verfärbung.

    Die Farbe des Hutes ist an jenen Stellen, die nicht mit Laub bedeckt waren ein helles Grau.

    Die Stiele sind kurz gedrungen, die Lamellen den Stiel etwas herablaufend und einzelne gegabelt.


    Mal Dank im Voraus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.