Ablösender Rindenpilz - Cylindrobasidium laeve

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 2.244 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. Februar 2019 um 18:53) ist von Beorn.

  • Hallo Christine,

    hier würde ich auch keine andere Bestimmung vornehmen. In den letzten Tagen habe ich den Pilz auch gefunden und bei dem Bild sieht man auch, wie sich der Pilz von der Rind löst.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi, Christine und Veronika!

    Würde ich auch so bestätigen wollen, mit der üblichen Restunsicherheit so irgendwo um 1-2%.

    Mit einer Einschränkung: Dein Bild dürfte Stereum rugosum (Runzliger Schichtpilz) zeigen, Veronika. Weil deutliche dickere, dunkle Ränder.
    Der rötet nicht mehr, wenn er vertrocknet ist. Aber manchmal kann man solche alten Fruchtkörper wieder reanimieren, wenn man sie ein Stündchen in ein nasses Taschentuch wickelt.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Christine 29. Februar 2020 um 11:18

    Hat den Titel des Themas von „Ablösender Rindenpilz“ zu „Ablösender Rindenpilz - Cylindrobasidium laeve“ geändert.