Hallo, Besucher der Thread wurde 188 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von huehnchen69 am

A. Phalloides oder A. Virosa....

  • Hallo zusammen

    Ich fand heute heute einen a. Phalloides, etwas verblasst im hut, daher gelblich. Aber klare Stiel Natterung für mich vorhanden. Im PV gab es dann 2 Lager. Eine pilzkontrolleurin machte KOH test und der färbte das Hut Fleisch gelb. Daraufhin hiess es a. verna. Ich bin aber sicher dass es phalloides war, denn eine Natterung hat der verna m. M. nach nicht.

    Nun meine Frage ins Plenum. Ich konnte nicht ergooglen, ob phalloides die gleiche KOH Reaktion zeigt wie virosa.

    Weiss das jemand?

    Lg jens

  • Hallo Jens,

    Ich konnte nicht ergooglen, ob phalloides die gleiche KOH Reaktion zeigt wie virosa.

    Weiss das jemand?

    Bei Meixner steht für A. virosa, dass Fleisch und Huthaut sich mit KOH gelb färben. Den Eintrag für A. verna verstehe ich so, dass nur die Huthaut getestet wurde (ohne Reaktion). A. phalloides scheint gar nicht ausprobiert worden zu sein, jedenfalls gibt es keinen Eintrag.


    Mit H2SO4 soll A. phalloides allerdings violett färben (Fleisch und Lamellen), A. virosa hellrosa (ebenfalls Fleisch und Lamellen).


    Beste Grüße

    Sabine

  • Danke Sabine,

    Leider wurde eben nur KOH getestet.

    Soweit ich recherchieren konnte nutzt man das aber, um virosa von phalloides alba zu trennen. Aber es kann ja sein dass phalloides standard auch unter KOH gelb färbt.

    Hoffe wir haben mal beide am tisch und testen dann durch.


    Mir ist aufgefallen dass bei 123pilze A. Verna und A Phalloides var alba z. T gleich gestellt sind. Ist nach meinem kenntnisstand ein Fehler.

    Lg jens

  • Salve!


    Amanita verna ist eine vorwiegend mediterrane Art, vor allem bei Eichen mit einer vergleichsweise frühen, phänologischen Tendenz.

    Ein Vorkommen in wärmebegünstigten Laubwäldern (vor allem bei Eichen und Esskastanien) nördlich der Alpen ist durchaus möglich, aber eher selten.

    Die Fruchtkörper sollten allerdings eher klein und schmächtig sein, zierlicher als bei Amanita phalloides (inc. var. alba).

    Amanita phalloides var. alba sollte keine Reaktion auf KOH zeigen:


    Und normal gefärbte Amanita phalloides auch nicht.
    Das ist aber durchaus eine gute Idee, es einfach mal selbst zu testen. Normale Grüne Knollis sind ja nicht selten und dürften leicht einzusammeln sein.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,

    Das ist aber durchaus eine gute Idee, es einfach mal selbst zu testen. Normale Grüne Knollis sind ja nicht selten und dürften leicht einzusammeln sein.

    Das habe ich mir in der Tat gestern Abend auch vorgenommen (habe sogar auf dem Kompost noch nach dem Grünen Knolli von letzter Woche gesucht, der war aber schon weg…). Auch wenn die bei uns tatsächlich selten sind, und ich genau eine Stelle in der Nähe weiß, nachdem ein befreundeter Pilzler mir sie verraten hat. Dort kommen sie aber recht zuverlässig.


    Beste Grüße

    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.