Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Röhrlinge nach kochen grün

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich habe gestern Steinpilze und Maronenröhrlinge gesammelt und heute eine Sauce gemacht. Die Sauce schmeckt ausgezeichnet - nicht bitter oder ähnliches. Ich rieche auch jeden Pilz vor dem verarbeiten und es haben alle herrlich nussig gerochen.


    Jetzt ist mir aufgefallen das sich ein paar Kappen (nicht die Sporen!) nach dem kochen oliv - grünlich verfärbt haben ......


    Hatte das schon mal jemand? Was meint ihr dazu?


    Ich habe Fotos von gekochten Zustand - aber leider keine von den ganzen Pilzen.


    Vielen Dank, Liebe Grüße

    Janina

  • Hallo, Janina!


    Um irgendwas zur Identität der Pilze sagen zu können, müsste man die frischen (ungekochten) Fruchtkörper sehen.

    Auch wenn ich jetzt behaupten würde, da keine ungewöhnlichen Farben für zubereitete Steinpilze (Boletus spec.) und Maronen (Imleria badia) zu sehen, soll daß nicht heißen, daß alles damit ok sein muss. :wink:


    PS.: Es gibt durchaus eine ganze Reihe giftiger bis lebensbedrohlich giftiger Pilze mit "herrlich nussigem" Geruch. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • PS.: Es gibt durchaus eine ganze Reihe giftiger bis lebensbedrohlich giftiger Pilze mit "herrlich nussigem" Geruch. :wink:

    Ok ... danke für die Info. Ich bin schon lange Pilzsammlerin und sammle nur das wo ich mir ganz sicher bin. Und ich gehe auch immer nach meinem Geruch. Also ist der Geruch kein eindeutiges Indiz ... gibt es z.Bsp. beim Parasol eine Verwechslungsgefahr mit einem Pilz der genau so riecht ??



    Also, auf meinem Monitor sehe ich nichts ungewöhnliches.

    Danke - also die rot eingekreisten Stellen sehen für mich olivgrün aus ...

  • Kann es sein dass du einfach einen älteren steinpilz mitverkocht hast/da sind die röhren ja von haus aus schon grünlich.

    So richtig ungewöhnliches fällt mir nichts auf/ wenn du was komisch findest weg mit der sauce...

    ja da waren auch zwei ältere Steinpilze dabei. Kann sein dass die dann diese Farbe bekommen haben ...

  • Hallo, JaWO!


    Beim Parasol? Kommt drauf an, ob man die Safranschirmlinge denn als verwechslungsmöglichkeit betrachtet. Im Grunde sind die Safranschirmlinge von den Riesenschirmlingen ja optisch gut zu unterscheiden. Bei den Saranschirmlingen gibt es mindestens eine giftige Art in Europa im Freiland. Riechen tun die alle identisch, also alle Safran- und Riesenschirmlinge: Anfangs angenehm nussig, später (oder trocken) unbedeutend, bei beginnenden Zersetzungsprozessen nach nassem Hund und schließlich nach Verwesung.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.