Mönchskopf oder Trichterling?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 3.672 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. Oktober 2019 um 21:05) ist von JoBi.

  • Ich hab mehrere Pilze gefunden die ich leider schwer bestimmen kann. Bilder folgen weiter unten. Sporenprobe ergab leicht gelbe/beige/cremefarbene Sporen. Geruch ist angenehm leicht süßlich aber nicht so aufdringlich wie bei nebelgrauen Trichterlingen. Stiele sind leider ab aber waren mit weißem Myzel und anhaftenden Blättern und Eicheln. Fundort Laubwald in Rödern( Ebersbach) Sachsen.

    Falls ihr noch mehr Bilder braucht, hab noch einige Pilze zum fotografieren.

    Danke im voraus

  • Hallo,

    ich sehe hier ein paar Nebelkappen und einen sehr alten Violetten Rötelritterling. Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • der Geruch passt nicht so zu Nebelkappen und der braune ist schon etwas vertrocknet, sah den anderen aber gestern noch sehr ähnlich, zudem sind die rötelritterlinge bei uns sehr lila, siehe Bild.

    Zudem hatte ich vor ein paar Tagen an der selben Stelle einen der genauso aussah wie die hellen, nur mit wesentlich kleinerem Hut. Hat gut geschmeckt und hab auch keine Verdauungsprobleme.

    Bei dem anderen hatte ich aber auf Kräuterseitling getippt aber nach ner kleinen Recherche hab ich rausgefunden das dies wärmer mögen, also eher Südeuropa.

  • Hallo,

    Du isst Pilze die Du nicht einmal kennst? Das ist mutig, fahrlässig oder dumm. Zum Glück für dich sind auf dem neuen Bild nur Viol. Rötelritterlinge. Bei den anderen bleibe ich bei der Nebelkappe die im jungen Zustand noch nicht so aufdringlich riecht.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • ich sammle und esse seit über 20 Jahren Pilze und nehm so ziemlich alles mit was ich mit meinem Büchlein bestimmen kann un noch nicht eine Pilzvergiftung... also entweder viel Glück oder einfach nur ein gutes Auge

    Aber ja bei dem einen war ich mir nicht so sicher aber ne Muscarinvergiftung hätte ich ja bemerken sollen

  • Vermutlich beides..

    Kenne einen ähnlichen Fall, der landete dann mal 3 Tage auf der Intensivstation und wurde danach PSV. Fand es sehr heftig was Pilze mit ihm angerichtet haben.

    Lg jens

  • Ich sehe Nebelkappen und einen schlecht beleuchteten Pilz, der ein Violetter Rötelritterling, sein könnte.

    Mönchsköpfe sehen anders aus. Sie haben in der Mitte vom Hut immer einen kleinen Huckel. Manchmal kann man den nur fühlen. Nebelkappen haben den Huckel nicht. Fühl doch mal nach.

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Hallo Don,

    für mich sind das sehr sicher Nebelkappen und ein alter Violetter Rötelritterling.

    Je älter die Violetten Rötelritterlinge werden desto mehr werden sie braun.

    Übrigens passt das sehr gut. In der Nähe von Nebelkappen finden sich sehr oft auch Violette Rötelritterlinge.

    Ansonsten finde ich Deine Vorgehensweise nur leichtsinnig.

    Aber das muss jeder selber wissen.

    VG JoBi