Lila Hut, Stiel und Fleisch

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 4.112 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (19. Oktober 2019 um 08:39) ist von Beorn.

  • Hallo,

    ohne ihn in der Hand zu haben schwer, aber ich habe hier zumindest Zweifel, dass das ein Violetter Röttelritterling ist (ohne ihn zu 100% anhand der Bilder ausschließen zu können).

    Sporenabdruck wäre hier hilfreich.

    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo,

    ich schließe mich Thomas' Zweifel an und denke, dass der Fund eher zu den Haarschleierlingen gehört. Aber ohne Stielbasis, Sporenpulverfarbe, Geruchsangabe wird da wohl kaum eine zweifelsfreie Bestimmung möglich sein.

    Übrigens gibt es auch so schlanke Exemplare von Bocksdickfüßen und wenn man so einen in der Hand hat und nach makroskopischer Betrachtung noch unsicher ist und ihn dann an die Nase hält, schafft der typische Geruch (Gestank) sofort Klarheit.

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Einmal editiert, zuletzt von Sepp (18. Oktober 2019 um 09:47)

  • Hallo nochmal,

    ich meine auch Spuren von rostbraunen Sporenpulver zu sehen. Bin aber nicht sicher ob es nicht eine andere Verfärbung ist.

    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • ....ich meine auch Spuren von rostbraunen Sporenpulver zu sehen. Bin aber nicht sicher ob es nicht eine andere Verfärbung ist....

    Hallo Thomas,

    genau das wollte ich auch noch schreiben, habe es wegen der Unsicherheit aber schließlich bleiben lassen.

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Sepp,

    genau so ging es mir bei meiner ersten Antwort. ;)

    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Offizieller Beitrag

    Salve!

    Genau, das sind auf jeden Fall Schleierlinge, aus der UNtergattung der Gürtelfüße (Gattung: Cortinarius; UNtergattung: Telamonia).

    Für Cortinarius camphoratus würde ich das eher nicht halten. Man müsste mehr vom Velum am Stiel sehen, aber wenn das hier und da in gelblichen Bändern angeordnet wäre, dann vielelicht einer aus der Gruppe um Cortinarius anomalus.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.