Microbecher mit Fransen: Cistinella sp.

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 2.878 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (22. November 2019 um 19:03) ist von Christine.

  • Hallo Pilzfreunde,

    diese sehr kleinen Becher wachsen auf Tannen- oder Fichtennadeln, jedenfalls sind da irgendwelche Nadelbäume angepflanzt.

    Ich finde nicht mal die Familie.

    ???

    VG Christine

    1 das Dunkle links ist das untere Ende von Xylaria hypoxylon

    2

    3

    4

    5

    6

    7 von einem grünem Punkt zum nächsten ist 1mm

  • So, ich habe mir alle Arten unter Cyphelloide angesehen, da passt keiner so richtig.

    Dann habe ich bei Asco-Sonneberg alle Familien von oben bis Mollisiaceae durchgeklickt,

    da habe ich bei den Hyaloscyphaceae schonmal zwei Arten gefunden, die optisch ähnlich sind.

    Wenn sich meine ´Becherchenaugen´ zurückgebildet haben, suche ich weiter !

    LG Christine

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen!


    Das ist schon ein Ascomycet, also kein cyphelloider Basidiomycet.

    Aber wo man den einordnen kann - Hyaloscyphaceae könnte als Familie schon passen. Aber die Familie ist riesig. Dutzende Gattungen und hunderte Arten.
    Ist auch wieder ein Ingopilz (Prost).

    Mit der Größe, dem Substrat und den sehr auffälligen Randhaaren bei zugleich offenbar kaum bis ungestielten Apos kann da so ein Auskenner vielleicht sogar was recht Präzises sagen.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Christine 2. Dezember 2019 um 15:06

    Hat den Titel des Themas von „Microbecher mit Fransen !“ zu „Microbecher mit Fransen: Cistinella sp.“ geändert.