Flacher weißer Pilz an Laubholz - wer kann helfen?

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 2.741 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. November 2019 um 18:47) ist von Beorn.

  • Liebe Pilzgemeinde,

    wer hilft mir? Die einzelnen Hüte waren ca. 3 bis 5 cm groß. Wuchsort: Laubholzast. Kann das vielleicht ein samtige Tramete sein?

    Beste Grüße

    baks

  • Hi Baks!

    Da solltest Du richtig liegen! :thumbup:

    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    BonJour!

    Die ziemlich dünnen, weitporigen Fruchtkörper und die scharfen Zonierungen weisen hier eher zu einer blassen Form der Schmetterlingstramete (Trametes versicolor).

    Die Fruchtkörper von Trametes pubescens (Samtige Tramete) haben nicht solche scharfen Zonierungen und sind normalerweise etwas dicklicher und mit einer geringfügig anderen Porenform. Solche farblich abweichenden Kollektionen sind aber verflixt schwer einzuordnen, darum von meiner Seite her auch mit einiger Unsicherheit, ohne die selbst in der Hand halten zu können.


    LG; Pablo.

  • Also die Schmetterlinge machen mich fertig!

    Jetzt gibt´s die auch noch in weiß! Verflixt und zugenäht... ;)


    Beim Foto auf 123 (zweite Reihe vorletztes Bild ) zeigt auch recht klare Zonierungen. könnte dann da auch ein Schmetterling reingerutscht sein? Denn die Zonierunge beim allerersten Bild ist ja deutlich anders.

    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Alex!


    Wenn du noch einen Link zum Bild oder dem Porrait hättest...
    Trametes pubescens kann schon auch zoniert sein, aber die Zonierungen sind undeutlich und eher fließend, nicht so scharf liniert wie hier.

    Um es ganz genau zu sagen, müsste man die fruchtkörper in der Hand haben. Die wesentlichen merkmale liegen in der Fleischkonsistenz, im Verhalten beim Antrocknen und auch in der dünnen Kortexschicht zwischen Hutfilz und Hutfleisch.


    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo!

    Gemeint war dieses Foto hier:

    Danke und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Alex!


    Das würde ich durchaus für plausibel halten, daß das Trametes pubescens zeigt.

    Die Zonierung darf so schon ausssehen, aber oben (erste beide Bilder, am oberen Bildrand) sind Fruchtkörper mit sehr scharfen, dunkleren Linien zu sehen. Solche scharf abgegrenzten, dünnen Linien sollten bei pubescens nicht vorkommen.


    LG; Pablo.