Hallo, Besucher der Thread wurde 981 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Pilztour_20200411

  • Hallo Zusammen

    Heute auf einer Tour, einmal in einem anderen Gebiet mit Erfolg.

    Einige Funde kann ich nicht bestimmen, evt. Hat jemand eine Ahnung um was es sich hier handelt.

    Vielen Dank für Eure Einschätzung.

    Schöne Ostern

    LG Andy


    #1 Fenchelporling (Gloeophyllum odoratum)

    Dieser hier hat überhaupt nicht nach Fenchel gerochen!? Aber glänzender Lackporling (GANODERMA LUCIDUM) denke ich nicht.


    #2 ich vermute Richtung Düngerling (Panaeolus spec) war auch so metallisch glänzend, hatten wir glaub schon in einen früheren thread

    Schwierig könnte auch der Gattung Psathyrella gehen.


    Hier konnten wir noch etwas eingrenzen

    Wahrscheinlich :

    Grauer Nitrat-Helmling (Mycena leptocephala)



    #3 Feuerschwamm (Phellinus spec)


    #4 Spitzmorchel (Morchella elata)

    1A Qualität

    Zeitgleich gefunden mit Jens, jedoch an einem anderen Ort. Gratulation zu deinem Fund.


    Schöne Ostern

  • Hallo, Andy!


    Fenchelporling (Gloeophyllum odoratum) passt. :thumbup:
    Der Geruch ist nicht immer deutlich ausgeprägt, gerade wenn's recht trocken ist. zu den Helmlingen kann ich auch nicht weiter helfen, ist auch nicht so meine Gattung.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Andy!


    sehr schöne Funde! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Wenn’s ein Feuerschwamm ist, dann hab ich von Pablo,gelernt, dass das Substrat essentiell ist. Kannst Du dazu was sagen?


    Wie war denn die Konsistenz? Hart, weich? erinnert mich etwas an meinen letzten Fund eines Zimtporlings.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex

    Vielen Dank.....

    Das Substrat war voll zugedeckt mit Moos, ich vermute Rottanne aber bin nicht sicher.

    Der Habitat hat mich sehr an meinen letzten Fund der Tannenfeuerschwamm (PHELLINUS HARTIGII)

    erinnert.

    Konsistenz sehr hart, Unterseite rote, bräunliche Poren.

    Fest mit dem Substrat verbunden.

    Schöne Ostern

    LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.