Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

So langsam steigt die Artenvielfalt

  • Hallo Natur- und Pilzfreunde


    Heute war ich wieder auf einer etwas ausgedehnteren Runde unterwegs. Die Pilze, die ich so nebenbei entdecken konnte, sind durchaus ein Grund zur Freude. Hier ein kleiner Überblick:


    1 Voreilender Ackerling (Agrocybe praecox)?


    Zur zugehörigen Bestimmungsanfrage:

    Voreilender Ackerling?



    2 Schuppiger Porling (Polyporus squamosus) Korrektur: Sklerotienporling (Polyporus tuberaster)




    3 ein nicht genauer bestimmter Helmling (Mycenia spec.) am selben Substrat

    Korrektur: wohl eine Tintlingsart (Coprinellus ...)



    4 Stockschwämmchen (Kuehneromyces mutabilis), teilweise in enormer Größe



    5 Striegelige Tramete (Trametes histursa)



    6 Blutmilchpilz (Lycogala epidendrum)



    7 Hier war bis letztes Jahr eine Wiese. In etwa dort, wo jetzt der Baumstamm liegt, fand ich regelmäßig Nelkenschwindlinge (Marasmius oreades). Damit ist es jetzt wohl vorbei.


    An anderen Nelkenschwindlingsstellen konnte ich nur vertrocknete finden. Auch waren hier wieder vereinzelt Champignons dabei. Jedoch ebenfalls schon mit Trockenschäden.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    Einmal editiert, zuletzt von Da_Schwammalmo ()

  • Hallo Matthias!

    Schön zu sehen, da geht scho richtig was bei dir!

    Beim unterscheiden von schuppigem- und sklerotienporling tu ich mir immer schwer, hier könnt ich den zweiten auch nicht ausschließen.

    Der Haufen Hackgut auf der Wiese inkl. Flurschäden ist natürlich nicht schön- aber leicht haben es die Forstleute momentan auch nicht gerade....

    Dank dir fürs mitnehmen!

    Lg joe

  • Hallo Joe


    Beim Porling habe ich auch lange spekuliert, welcher der beiden es nun ist. Doch angesichts der feineren Poren und des leicht mehligen Geruchs bin ich auf den Schuppigen gekommen. Geschmacklich soll der ja nicht so gut sein. Doch da er noch recht jung und zart ist, werde ich ihn nachher mal probieren.


    Was die Forstleute betrifft, da gebe ich dir voll und ganz recht. Ich finde es nur ein bisschen schade, dass sie sich ausgerechnet für diese Stelle entschieden haben, den Haufen aufzurichten. Aber da haben sie schon ihre Gründe für.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Matthias

    Vielen Dank für das zeigen, sehr schöne Funde.

    Ich hättte auch gesagt mehr Sklerotien-Porling.

    Riesig diese Stockschwämmchen....

    LG Andy

  • Hallo Andy, Schupfnudel


    Noch liegen sie vor mir. Der Geruch ist jetzt in der Tat kräftiger. Hier noch mal ein aktuelles Bild, bevor sie gleich pfannenfertig gemacht werden.

    Ich freu mich, denn Sklerotienporlinge hatte ich auch noch nicht.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Matthias

    Riecht er würzig Pilzig? Oder Gurkenartig?

    Pilzig - > Sklerotien-Porling

    Gurken - > Schuppigen Porling

    Ist natürlich nur eines von vielen Bestimmungsmerkmal.

    LG Andy

  • Hallo Andy


    Im Wald empfand ich den Geruch als mehlig-gurkig. Darum ging ich vom Schuppigen Porling aus. Es kann aber auch sein, dass meine Finger noch vom Voreilenden Ackerling, den ich unmittelbar davor in den Händen hielt, danach rochen. Jetzt, wenn ich daran rieche, ganz klar würzig.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Ahoi!


    Schon, daß sind auf jeden Fall Sklerotienporlinge (Polyporus tuberaster). Wuchsform, Schuppenanatomie und Farbspektrum schließen den Schuppigen aus.
    Wenn der denn tatsächlich mehlartig röche, wäre das eine durchaus bemerkenswerte Geruchsanomalie.
    Die Helmlinge sind Dunkelsporer. Sogar regelrecht schwarz, würde ich mal vermuten, und darum vage zu Gesähten Tintlingen (Corpinellus disseminatus) tendieren.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo


    Danke, dass du den Sklerotienporling nochmal bestätigst. Zum Geruch: ich denke mal, wie oben schon mal beschrieben, dass mich der mehlartige Geruch, der wahrscheinlich noch vom Voreilenden Ackerling an meinen Fingern haftete, zum Schuppigen Porling fehlgeleitet hat. Das kräftig, würzig-pilzige konnte ich erst zu Hause feststellen.


    Danke auch für den Hinweis, was die vermeintlichen Helminge betrifft.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.