Hallo, Besucher der Thread wurde 523 mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Essbare Pilze in den Dolomiten

  • Juhu endlich beginnt wieder die Pilzsaison! Allerdings suchen mein Mann und ich dieses Jahr nicht zu Hause im Teutoburger Wald, sondern im Urlaub in den Dolomiten. Ende September fahren wir für ein paar Tage in (...gewerblicher Link entfernt!!!) und haben uns jetzt schon vorgenommen, einige Ausflüge mit einer ausgiebigen Pilzsuche zu kombinieren. Könnt ihr mir sagen, welche Pilze uns in den Dolomiten erwarten? Wir freuen uns über Tipps zu Pilzen in Tälern und Wäldern, würde aber auch an steileren Berghängen mal ein bisschen Ausschau halten. Vielen Dank! :)

  • Hallo leoniekaritz

    In den Dolomiten findest du sicherlich die gleichen Pilze wie in den Alpen, Eierschwämme, Steinpilze etc.

    Hier noch wichtig zu wissen, daß Pilzsammeln ist streng reglementiert.

    Pilze aus Südtirol, Pilze-Sammeln in Südtirol, Qualitätsprodukte aus Südtirol


    Ausserdem gilt auch dort wie bei euch, die Pilze bei einem Pilzsachverständige zur Kontrolle vorzulegen.

    LG Andy

  • immer wieder schön zu lesen das es bei euch Pflicht ist.. ich bin seit 2 tagen im Forum.. stimmt es das man bei euch vom 1. - 10. des Monats nicht sammeln darf?

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Hallo leoniekaritz,

    das Pilzsammeln wird in Südtirol leider nicht so wie in Deutschland als Freizeitspaß angesehen, sondern als bitterer Ernst. Da hängen auch Familieneinkommen und Gewerbeexistenzen dran, dementsprechend ist die Stimmung. Was jetzt kommt, ist kein Witz: fahrt lieber ein paar Kilometer nach Österreich (das machen viele Südtiroler auch!), da geht es wesentlich entspannter zu. Vielleicht kann euch in eurem Hotel auch jemand beraten, was ihr vor Ort tun könnt. Aber in Südtirol einfach mal so in den Wald laufen und Pilze einsammeln ist leider nicht.

    Außerdem sind in den Dolomiten der Boden stramm kalkhaltig und die Nächte schon ziemlich kalt, ich schätze mal, dass da erheblich weniger Steinpilze und Maronen wachsen als im Teutoburger Wald. Die Hochzeit der Pfifferlinge dürfte in der zweiten Septemberhälfte auch eher schon vorbei sein.

    Edit: auf den Almwiesen werdet ihr jede Menge seltener Saftlinge und in den Wäldern eine Vielzahl unbestimmbarer, obschon wunderschöner Cortinarien, Korallen und Stachelinge finden (alles halt keine Speisepilze!).

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Jens,


    ja mit "bei euch" meine ich die Schweiz - Danke für den Zusatz das es je nach Kanton unterschiedlich ist -


    leoniekaritz: Das wusst ich wirklich, du sprichst von Existenzen, d.h. die Orts/Gemeindeansässigen dürfen einen Pilzsammelschein (so ist es in D-Land) beantragen und dann können sie sammeln - Klar getrocknete Pilze gibt´s in Massen irgendwo müssen die ja auch alle herrkommen,..

    in den Wald laufen und Pilze einsammeln ist leider nicht.


    Könntest du das nochmal genauer beschreiben - steht dort dann an jedem Waldweg ein Förster und kontrolliert die Taschen??

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Lizenzen kann man auch in der Ch kaufen um die sammel Beschränkung zu umgehen. Da weiss ich aber keine Details.

    Die Kontrollen finden dann immer wieder an knotenpunkten statt.

    Aber auch wenn man als Schweizer in D sammelt, darf man beim zurückgehen über die Grenze zb nur 1 kg frisch Pilze gesammelt dabei haben.

    Lg jens

  • Ok.. das heißt alles im Wald mundgerecht zurecht schneiden??


    - immer ne Waage an Bord das man jaa keene Strafe bekommt??

    - Irgendwie krass..


    ich muss demnächst mal meine Pilzausbeute wiegen u. posten was letztendlich in der Pfanne gelandet ist.. bin ja erst seit nen paar Tagen hier...

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Den Rest behalten dann die Beamten für ne leckere Pfanne ein.. oh man gibts hier im Forum auch eine RechtslagenThread oder Unterforum... dann muss man es nicht über den Ausflug in die Dolomiten besprechen...


    Grüße gehen raus und guts nächtle;):happy:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Danke dafür .. jetzt gehts ins Bett ich schau morgen mal drüber.. bis dahin - guts nächtle

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.