Beiträge von FreakPlanet

    Der Eingangspilz ist mir zu alt, wenn der Hut u. Stiel noch hart und nicht mit Maden durchzogen sind, dann hätte ich Ihn getrocknet... der Schwamm definitiv ab!!!


    Aber was ist das auf dem Teller???


    Ich wäre auch ohne Backofen (Energie sparen) anders vorgegangen:


    - Pilze erstmal ohne Butter ca. 10-15min (je nach Wassergehalt) in die Pfanne

    - dann Butter dazu u. salzen > zieht nochmal Wasser

    - Pilze aus der Pfanne nehmen oder an den Rand schieben (je nach Pfannengröße)

    - die Brotscheiben breitseitig anrösten

    - die Pilze auffs Brot

    - dann den Käse drüber

    - Deckel oder Teller drauf (überbacken) - Herd kann aus, die Restwärme der Pfanne sollte reichen


    einfach bissel experimentieren - Guten Hunger

    Grüße aus der Uckermark - willkommen bei uns


    Ich hatte 3 Jahren einen Garten mit direkten Waldzugang - das war ein Traum :good::mjackson1::campfire:


    in der Zeit habe ich auch mit Reizkern und Täublingen angefangen


    ich denke du wirst viel Freude habe - ich lerne ständig dazu und der ein oder andere Spaß muss auch mal sein


    LG Bobby

    Bis jetzt noch keine scharfen Exemplare erwischt (auch ich esse gerne scharf) 🙄😂😂😂

    Das passiert früher oder später... ich nehm immer ein ministück (hut/lamelle)


    ich bezeichne mich einfach mal als fortgeschrittener anfänger und täublinge sollte man erkennen. dann wirst du bei der geschmacksprobe nicht sterben... immer schön ausspucken

    Was haltet ihr hiervon:



    1.Krause Glucke putzen und klein schneiden, rote Paprika klein schneiden, Zwiebeln & Knoblauch hacken.


    2.In einer Pfanne (Pilz)Öl erhitzen, Zwiebeln und Koblauch glasig braten, rote Paprika und Krause Glucke hinzufügen und mit braten. Mit Pfeffer und Salz würzen ( je nach Geschmack weitere Gewürze verwenden)


    3.Tomatenmark und Creme fin hinzufügen und bei schwacher Hitze köcheln ( sieht aus wie Bolognese) - Gelbe Paprika halbieren und Kerne entfernen - Schittlauch schneiden - Käse reiben - Backofen auf ca. 180•C vorheitzen.


    4.- Paprika in Auflaufform mit etwas Öl legen, - Schittlauch unter die Pilzmasse heben und in die Paprika einfüllen - mit Käse überstreuen.


    5.Backen bis der Käse lecker aussieht, ca. 25-35 min

    ich denke das ist wie beim Spargel --


    bei einen riecht der Urin stärker oder weniger ... ( Die Asparagusinsäure aus dem Spargel wird in schwefelhaltige Stoffe zersetzt, wenn ein spezielles Enzym vorhanden ist ) der eine hats der andere nicht.. mhmm könnte doch sein


    Ansonsten spielen sicher weitere Lebensmittel eine Rolle kommt halt drauf an was man dazu ist..

    ich reihe mich bei denen ein, die sagen: scharf angebraten mit Butter, Salz und Pfeffer ein Traum.

    hy andreas - da reihe ich mich direkt ein,

    dazu ein Baquette und Kräuterbutter


    Allerdings brate ich generell alle Pilze (egal ob Pfiffi, Hexe, Marone usw.) für die ersten 5-10 Minuten ohne Öl oder sonstiges Fett an, kommt auf die Sorten u. Wetterbedingung beim sammeln an (Wasseranteil).. probiert es mal!


    sobald das wasser raus ist kommt Öl (diverse, z.b. chilli,knoi,kräuter) hinzu


    Weiterhin:

    - Penne, Sahnessauce mit Cherrytomaten und dort gewürfelte Reizker rein

    - das ganze darf mit Käse eures Geschmacks bestreut werden

    Definitiv eine Krause Glucke!!


    Top Fund:claps:

    für dich als Anfänger schau mal hier so bereite ich sie zu: Glucken - zeigt her eure Zubereitungen


    Ansonsten nochmal für alle die denn Tipp noch nicht kennen:


    - mit heißem Wasser abschülen bzw. im Waschbecken/Schüssel (spart Wasser) legen

    - der Glucke macht das nichts aus, dadurch wird die Eiweißstruktur gefestigt und man kann sie

    - nach dem trocken tupfen oder per Luft

    - perfekt in Würfel oder Scheiben schneiden


    Die weitere Verarbeitung ist euch überlassen


    Viel Spaß beim brutzeln

    :barbecue:

    rot-brauner Scheidenstreifling


    wie Andy schon schreibt.. gehe ich da mit...


    Ansonsten hat jemand Erfahrung mit der Verarbeitung? als misch bzw. suppenpilz wird er in eingen büchern genannt... probiert habe ich das alllerdings noch nicht

    kann ich bestens verstehen, ich auch schon schwupp di wupp in den Wald rein, weil das 3. Rentnerpäarchen hintereinander in den Korb schauen wollte..


    Ansonsten trotzdem biite beachten:

    Geschützte Arten - Ausnahmen

    Die folgenden Arten stehen unter besonderem Schutz. Nur die gefettet markierten Pilze dürfen aufgrund besagter Ausnahmeregelung in geringen Mengen gesammelt werden. Die nach Landesrecht zuständige Behörde kann im Einzelfall weitergehende Ausnahmen zulassen.


    • Steinpilz
    • Pfifferling: alle heimischen Arten
    • Schweinsohr
    • Brätling
    • Birkenpilze und Rotkappen: alle heimischen Arten
    • Morcheln: alle heimischen Arten


    Also bitte nicht übertreiben um mehr geht es nicht..


    Ich habe letztens eine Familie 14 Personen (3 Autos getroffen), die sind da in einem Waldgebiet wie eine Suchhundestaffel der Polizei an den Start gegangen, Abstand zwischen jeder Person 2-3m


    Und Feuer frei... Sie wollten Pfifferling finden und diese in Banannenkartons rausschleppen..


    Aber Pustekuche - kaum ein Fund, dass ist Karma und ich habe mich gefreut

    Erstmal - Wow - großartiger Fund !!!

    FreakPlanet

    Die Reizker drehe ich bewusst schonend aus der Erde und versuche sie nicht zu verletzen. Reizker sollte man auch nicht abschneiden, da diese sonst "ausbluten" und bitter werden können. Ich entferne den Stiel erst kurz vorm anbraten.

    echt davon habe ich noch gehört und mir ist das noch nie passiert,.. zum Glück.. Bei uns kommen meist Fichten oder Kiefernreizker vor..


    Die abgebildeten sehen stark nach Lachsreizkern aus..


    Mit dem bitter Argument kann ich leben,

    aber dann empfehle ich dir eine Bürste oder Pinsel für die Zukunft - Es ist einfach zu schade wenn der abbröckelnde Sand die Lammellen, Hütte und alle die anderen sauberen wunderschönen Pilze verdreckt.. das macht dann noch mehr Arbeit, dauert dann Stunden und eventuell knirschen die Zähne vom Zitterzahn trotzdem :laugh2:


    - plane einfach 1h mehr für die Tour ein!


    Sofern mir mal andere Pilzsucher über den Weg laufen, sind sie meist begeistert wie schön doch der Korb aussieht.. wie Menschen die Pilze dreckig rausreißen und dann in ein Plastiktüte werfen ist mir einfach ein Rätsel - da habe ich schon Horrorbilder gesehen


    Anekdote da ich die z.Zt. viel Zeit habe:

    20 Butterpilze + 30 Maronen in einer Tüte - ich meinte nur und diesen Schleim kann man essen??


    AW: ja klar die kommen ins Waschbecken, werden sauber gemacht und dann gebraten...

    Ich: OK guten Hunger, habe aber auch Tipps gegeben


    2. Fall ähnlich wie ob:

    AW: wir essen garkeine Pilze, sondern verschenken sie falls wir jemanden mit leerem Korb sehen.. :stunned:

    Ich: So was schenkt man seinem Feind - ich bin kopfschüttelnt los gegangen... Tipps gabs keine


    im Nachhinein habe ich überlegt was sie damit machen wenn sie niemanden treffen.. die Nachbarn?? grins Oder doch kurz vor Waldrand noch hingekippt falls mal ein Schweinchen vorbeikommt

    Sehr schön und viel Spaß beim verarbeiten - sieht nach einer perfekten Mischpilzpfanne aus.


    Tipp zur krause Glucke, falls du ihn noch nicht kennst, ansonsten lesen ja auch noch Neulinge mit


    - mit heißem Wasser abschülen bzw. im Waschbecken/Schüssel (spart Wasser) legen

    - der Glucke macht das nichts aus, dadurch wird die Eiweißstruktur gefestigt und man kann sie

    - nach dem trocken tupfen oder per Luft

    - perfekt in Würfel oder Scheiben schneiden


    Viel Spaß beim brutzel