Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.844 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. September 2020 um 21:27) ist von CH-Andy.

  • Hallo zusammen,

    heute war es nach der Trockenheit und zwei Tagen Regen viel zu früh, aber ich musste einfach in den Wald.

    Ein Fliegenpilz, der nach drei Tagen seinen Schirm aufgespannt hatte,

    die Scharfen Korkstachelinge sind etwas gewachsen ( ich habe sie diesmal probiert, echt scharf),

    ein Erdstern,

    und dann wieder eine Amanita, phalloides oder virosa, ich habe leider immer noch keine Chemikalien zur genaueren Bestimmung.

    Die einzigen neuen frischen Pilze waren ein paar Täublinge und einige Semmelstoppelpilze.

    Dann noch ein Schwalbenwurz Enzian, hier nicht selten.

    LG Luzia

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Luzia!


    Die Erdsterne dürften die Gewimperten (Geastrum fimbriatum) sein.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Luzia

    Schöne Bilder. Vorallem jene vom Knolli gefallen mir sehr gut. Vielen Dank.

    LG Andy