Funde im August - Teil 5, Kegelhütiger Knollenblätter, Semmelstoppel, Silberröhrling

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.089 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. September 2020 um 20:48) ist von CH-Andy.

  • Einen hab ich noch...

    12. Ein Knollenblätterpilz! für mich entweder ein Kegelhütiger Knollenblätterpilz oder ein weißer Knollenblätterpilz, wobei mir der Kegelhütige besser gefiele. Der Stiel hat für mich doch etwas zu viel Struktur für den Weißen. Keine Flocken am Hut, Manschette oben nicht gerieft, Geruch neutral, Fleisch weiß, Pilz insgesamt recht klein. was meint Ihr?

    13. ein stattlicher Semmelstoppel:

    14. Ein Röhrling Im Buchenwald, der mir noch nie unter gekommen ist. Ich vermute hier den Silberröhrling - BUTYRIBOLETUS FECHTNERI. Den Anhängselröhrling - BUTYRIBOLETUS APPENDICULATUS hab ich mir auch näher angesehen, aber irgendwie glaub ich nicht daran.

    Der gewellte Hutrand ist sehr charakteristisch, Geschmack mild und Geruch angenehm pilzig. Hellgelbes Netz auf gelben Grund. Huthaut hellbraun, wenn man drüber kratzt, darunter dunkelbraun.


    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Sehr schön...

    Ich sehe da den Amanita virosa. Nadel passt. Kannst du was zum Geruch sagen?

    Den butyriboletus fechtneri sehe ich auch. I'm Schnitt passt die "Ampel" blau-gelb-rosa und der Hut ist bereit.

    Toller fund!

    LG jens

    • Offizieller Beitrag

    MoinMoin!

    Welche Art meinst du mit "Weißer Knollenblätterpilz"?
    Weil mit dem Begriff werden ja ganz unterschiedliche Arten bezeichnet.

    Ich sehe da aber auch eine recht typische Amanita virosa.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Grüß Euch!

    Das freut mich, dass ich bei den mir unbekannten ein paar Treffer habe!

    Beim Weißen Knolli war der AMANITA PHALLOIDES VAR. ALBA gemeint. Sorry Pablo! hast natürlich recht, dass das nicht eindeutig ist.

    Ganz liebe Grüße aus Salzburg!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Der Biologe 5. September 2020 um 11:13

    Hat den Titel des Themas von „Funde im August - Teil 5, Knollenblätter, Semmelstoppel, Röhrling mit ?“ zu „Funde im August - Teil 5, Kegelhütiger Knollenblätter, Semmelstoppel, Silberröhrling“ geändert.
  • Hi Jens!

    Leider hab ich den Geruch nicht abgespeichert...

    Danke für den Hinweis!

    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex

    Schon wieder so ein Mega Teil, dieser Semmelstoppelpilze ist ja riesig..... Ich vermute der Fundort ist in Österreich, oder?

    Für mich ist das auch der Amanita virosa.

    Vielen Dank für das zeigen...

    LG Andy