Hallo, Besucher der Thread wurde 3k mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

Unbekannter Pilz im Rasen

  • Hallo zusammen. Ich bin neu in diesem Forum. Kenne mich also noch nicht so gut aus hier. Seit diesem Jahr habe ich Pilze im Rasen die ich absolut nicht kenne. Sie riechen sehr angenehm pilzig, stehen einzeln im Rasen und haben Lamellen (siehe Fotos). Erstmalig gefunden habe ich sie so Ende August, Anfang September. Auch jetzt find ich ab und zu noch einzelne Exemplare. Kennt jemand diese Pilze?




  • Hi Boris,

    vielen lieben Dank, für Deine schnelle Antwort. Leider ist unser Rasen ein Rasen und keine Wiese. Meine Frau entfernt kontinuierlich alles was da nicht hingehört. So leider auch die Pilze. Aus diesem Grund habe ich nie einen größeren mit geöffnetem Schirm davon gesehen. Sollte allerdings noch einer wachsen, wird dieser definitiv nicht entfernt und ich mache weitere Fotos zur besseren Identifizierung.

    Mal sehen, eventuell erkennt ihn ja noch jemand im Forum.


    viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • He he,


    das kenne ich von meinem Nachbarn, der regelmäßig einen wunderschönen Hexenring von Nelkenschwindlingen auf seinem topgepflegten Rasen hat und ich ihn dann stets beknien muss, sie noch 2 Tage wachsen zu lassen, damit ich sie dann im besten Alter ernten kann 😉

    Sag Deiner Frau doch, dass der bei Euch offensichtlich ein super seltener Pilz ist, der dringend bestimmt (und dann kartiert) werden muss 😎


    VG Boris

  • Hi Ringo,

    da bin ich Deiner Meinung. Vielleicht lässt sich ja noch in dieser Saison einer blicken, den ich dann wachsen lasse. Dann kann man ihn unter Umständen etwas besser bestimmen. Habe diesen auch vorher noch nie gesehen.


    viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • Hallo zusammen,

    schneller als gedacht, wachsen die nächsten beiden Pilze im Rasen voran (siehe Fotos). Es wird auch extra kein Rasen mehr gemäht. Die bleiben stehen bis sie groß genug sind, um sie ggf. besser bestimmen zu können.




    Viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich freue mich wirklich sehr über jede Antwort. Sollte es wirklich ein Büscheliger Egerlingsschirmling sein, ist er leider giftig und man sollte ihn eher nicht essen. Das würde ich sehr schade finden, denn er ist ein sehr gut pilzig riechender und schöner Pilz. Allerdings bleibt er beim Anschnitt sowohl am Stiehl als auch am Hut komplett weiß und hat absolut keine Verfärbungen, wie man auf den Fotos ganz gut erkennen kann.

    Sowie die Beiden neuen Pilze weiter gewachsen sind, werde ich weitere Bilder hochladen.


    Viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • Servus!


    Der Fruchtkörper im Startbeitrag ist eher kein Egerlingsschirmling, denn dazu passt die Hutfarbe nicht (die in Frage kommenden Arten um Leucoagaricus leucothites sind in dem Stadium komplett weiß). Es könnte einer der Riesenschirmlinge (Gattung: Macrolepiota) oder einer der Safranschirmlinge (Gattung: Chlorophyllum) sein. Aber bei letzterem hätte man im Schnitt bei so einem jungen fruchtkörper die safranorangenen verfärbungen sehen müssen. Darum eher eine Macrolepiota, aber schon die Gattungseinordnung ist bei so jungen, unentwickelten fruchtkörpern nicht mehr als geraten.

    Also weiterhin abwarten, bis da mal einer aufschirmt. Es können ja auch durchaus mehrere Arten sein, die neuen sehen immerhin sehr weiß aus - da wären Egerlingsschirmlinge eher wieder im Rennen.



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,

    freue mich auch sehr über Deine Antwort. Vielen Dank dafür. Wie ich im vorigen Beitrag (meine Antwort #10) schon schrieb, gibt es an den Schnittstellen absolut keine Verfärbungen. Inzwischen wachsen in meinem Rasen weitere Exemplare und ich warte geduldig bis mindestens einer davon den Schirm öffnet. So lange kann das ja nun auch nicht mehr dauern. Fotos davon lade ich umgehend hoch. Ich bin mal gespannt ob er dann relativ sicher bestimmt werden kann.


    also, viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • Hallo zusammen,

    so es ist soweit, die ersten Pilze in meinem Rasen haben den Schirm geöffnet. Der Geruch und das Aussehen immer noch traumhaft. Ist nun eine bessere Bestimmung möglich? Hoffe sehr auf Eure professionelle, fachkundige Hilfe.....






    viele Grüße

    Hans-Jürgen

  • Hi Hans-Jürgen,


    das sind - wie schon gesagt - nicht die Pilze aus dem Startbeitrag. Und der ebenfalls bereits geäußerten Vermutung, dass es sich um Egerlingsschirmlinge handelt, schließe ich mich nach den neuen Fotos an.

    Vermutlich der Rosablättrige Egerlingsschirmling - der scheint heuer sehr häufig zu sein.


    VG Boris

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank noch einmal für Eure Unterstützung beim bestimmen meiner Pilze aus dem Rasen. Ich habe mich riesig über Euer Ergebnis gefreut. Selbst wäre ich da nie darauf gekommen. Da es ziemlich sicher der "Rosablättrige Egerlingsschirmling" ist, werde ich ihn nicht verspeisen, da er nicht mehr als essbar geführt wird. Somit ist es für mich egal ob er ungenießbar oder Giftig ist.


    bis zum nächsten "Unbekannten" und viele Grüße


    Hans-Jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.