Welche dieser champis sind giftig....?

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema, welches 4.629 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. Oktober 2020 um 09:04) ist von mutschkela.

  • Kleines quiz...

    Diese champis fand ich eben auf dem abendlichen Gassi...

    Ohne weitere Angaben... Welche denkt ihr sind giftig (also ohne Schwer Metalle und agaritin)

    Lg jens

  • Hallo Jens,

    grundsätzlich halte ich alle für giftig, es läge an dir, das Gegenteil zu beweisen. Es ist ja nach Datenlage nicht mal sicher, ob das überhaupt alles Champignons sind. Nachher sagst du ätsch, schneidest einen durch und dann hat der weiße Lamellen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Nein, keine Falle Stephan

    Alles sind champis. Es geht um den Eindruck für den Laien.

    Ein Karbol liegt jetzt in der Pfanne. Geruch und gelb test beim erhitzen.

    Das folgt dann gleich.

    Es geht hier NICHT um Bestimmung. Nur um den ersten Eindruck.

    Lg jens

  • Aber wie soll man das denn bewerkstelligen, ohne in die Stielbasis des Pilzes zu schneiden oder an ihm zu riechen? Glaubst du denn dass es überhaupt möglich ist, ohne dies Karbolchampignons von anderen Champignons zu unterscheiden? Wenn das nicht der Fall ist, kann das ganze Quiz nicht funktionieren.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo,

    ich mache mal mit auf die Gefahr hin alles Falsch zu haben ^^. Also eigentlich nur geraten. Ganz rechts halte ich für Giftig. Den daneben würde ich als Eßbar bezeichen ( Also einen weiter links ) . Dann wieder einer links als giftig und dann ganz links wieder Eßbar (vielleicht auch giftig, aber ich riskiere es mal). Den großen wieder als Eßbar. Bitte gängelt mich nicht für meine Falschaussagen :(. Ich nutze Champignons nur, nach dem Geruchstest und Schnitt und mir sind auch die neu eingewanderten Arten bewusst.

    Viele Grüße

  • Hoi Stephan,

    Hab mich wohl immer noch falsch ausgedrückt. Es geht um die ähnlichkeit der Pilze, so dass der Laie giftige sammelt. Natürlich erkennst DU die giftigen sofort wenn ich weitere Angaben mache...

    Lg jens

  • Hallo Jens,

    sorry dass ich dein Quiz gebombt habe:blush:. Vielleicht hättest du dazuschreiben sollen, an wen sich das Quiz richtet.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Letztens wurde im forum über den Geruch und das Gilben in der Pfanne gesprochen.

    Ich habe nun einen Karbol halbiert und mit paar Tropfen oel erhitzt.

    Der Geruch bleib neutral, auch mein Sohn ( Hobby Koch) hat nichts unangenehmes gerochen.

    Allerdings wurde der Karbol schnell sehr gelb.

    Im spoiler seht ihr wie sich der Pilz mit wenden innert wenigen Minuten verfärbt hat.

    Lg jens

    Spoiler anzeigen

  • Macht doch nix Stephan. Hab das unglücklich eingefädelt.

    Hallo Rolf,

    Genau. Nur die Vertreter der Karbol Gruppe werden auch in der Basis gelb.

    Das ist eins der Erkennungsmerkmale.

    Lg jens

  • Nein, von diesen neu eingewanderten Arten (ob wirklich?) habe ich bisher in 45 Jahren Pilzesuchen noch nie etwas gesehen, nicht im Feld, nicht im Seminar, nicht auf einer Ausstellung... Die müssen unglaublich selten sein, ich schätze mal, dass die bisher kaum jemand zu Gesicht bekam.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Wisst ihr ob dies auch mit den neu eingewanderten Arten so gilbt in der Pfanne oder es stinkt ?

    Du meinst den unechten Wiesen champignon? Den gibt es noch nicht in der Ch. Ist zumindest noch kein Thema.

    Daher kenne ich den auch noch nicht... Sorry

    Lg jens

  • Dankeschön für die Antworten von euch beiden. (Mutschkela und Stephan) Ich fand den Beitrag trotzdem sehr unterhaltsam, musst ein paar mal schmunzeln, bei der ganzen Verwirrung :) .

    Viele Grüße

  • Hallo Jens,

    cool, danke insbesondere für die Fotos vom Koch-Test. Das ist ja echt beeindruckend gelb.

    Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren, mit einer Kochplatte draußen auf dem Balkon ;)

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Zusammen

    Wollt ihr uns weismachen, dass man Kabolegerlinge ohne Geruch erst beim Erhitzen eindeutig bestimmen kann?

    Oder Jens, wieso wusstest du beim Sammeln dass es Karbol waren?

    Gruss Martin

  • Nein Martin,

    Beim Sammeln erkannt weil Hut und Basis beide Gilben.

    Der Geruch kam schwach wenn das Fleisch auf dem Arm verreibt.

    Wir hatten im forum vor paar Wochen mal darüber "gesprochen" ob das Gilben beim erhitzen wirklich stärker wird oder nicht.

    Diese Frage habe ich einfach beantworten wollen.

    Ferner wird oft geschrieben, dass man den schon nicht essen würde weil er so stinkt beim kochen.

    Dem kann ich definitiv nicht zustimmen.

    Lg jens