Was um alles in der Welt ist das für ein merkwürdiger Pilz?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.467 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. November 2020 um 17:56) ist von Beorn.

  • Liebe Community,

    seht Euch doch bitte nachstehende Bilder an und helft mir. Ich bin da völlig ratlos. Ich habe meine Pilzbücher 3 Mal von vorne bis hinten durchgesehen und auch nicht annähernd was Passendes gefunden. Zuerst hatte ich an irgendeine farbliche Variante des Falschen Pfifferlings gedacht (allerdings hatten die größeren Hüte einen Durchmesser von 10! cm), später bin ich bei den Kremplingen hängengeblieben. Alles will aber nicht wirklich passen. Wer kann mir helfen?

    Vielleicht noch ein paar Hinweise zum Standort:

    Die Pilze (ca. 10 an der Zahl) wuchsen alle an einem lichten, sehr mageren Waldstandort, vermutlich auf quarzreichem Sand. In der Umgebung gab es viele Flechten (Gattung Cladonia), Zackenmützenmoos und den Mennigroten Saftling (s. Bild; wenn er es denn ist!?).

    Ich bin dankbar um jeden Rat

    1

    2

    Es grüßt Euch herzlich

    baks

    • Offizieller Beitrag

    Hallo baka,

    1 ist wohl der kahle Krempling

    2 sollte der blutrote Saftling sein

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

  • hallo!


    beim kahlen krempling im Fortgeschrittenen Alter geh ich mir.


    beim saftling auch. Allerdings ist mir der vorgestellte zu wenig trichterförmig. Wie wärs denn mit dem Menningroten Saftling? Speziell wegen der feinfilzigen Oberfläche, die Icherzählers sehe.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    beim saftling auch. Allerdings ist mir der vorgestellte zu wenig trichterförmig. Wie wärs denn mit dem Menningroten Saftling? Speziell wegen der feinfilzigen Oberfläche, die Icherzählers sehe.

    Gut möglich, danke für den Hinweis. Mit den Saftlingen hab ich´s nicht so sehr. ;)

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

  • hallo Frank!


    Dann haben wir bei den Saftlingen schon was gemeinsam!:wink:


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Frank und Alex,

    danke für Eure Einschätzungen! Kahler Krempling also!! Ich dachte immer, den kenn ich ganz gut. Da sieht man mal wieder, wie unglaublich variabel Pilze sein können.

    Herzliche Grüße

    baks

    • Offizieller Beitrag

    Salut!

    Bei dem Saftling wird's schwierig, einen Namen zu vergeben. Eine Art aus der miniata - gruppe dürfte das schon sein, aber das ist eine der verzwicktesten gruppen in der ganzen Gattung. Bei deutlichem Geruch nach Knoblauch wär's einfach, aber ohne solchen Geruch, wäre das mikropflichtig.


    LG; Pablo.