Hallo, Besucher der Thread wurde 398 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Laccaria amethystina

  • Eine Fundstelle in einem Wäldchen, hauptsächlich aus Birken und Eichen. Zwei Exemplare habe ich mit nach Hause genommen, um einen Sporenabwurf zu machen. Die Sporen waren weiß, für ein Foto hat es nicht gereicht, dafür aber für eine Dokumentation des Farbwechsels der Hutoberfläche beim Trocknen. Die letzten beiden Fotos wurden sechs Stunden nach dem Fund gemacht.






    Die Hutoberfläche ist nach sechs Stunden fast vollständig ausgeblichen. Die Lamellen - siehe unten - haben ihre Farbe behalten.



    VG, Anita

  • Hi,


    Eine schöne Dokumentation beim Violetten Lackpilz. :thumbup:

    Dieser Farbwechsel, welcher in Abhängigkeit vom Wassergehalt steht, nennt sich Hygrophanität.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.