Unbekannter Pilz

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.675 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (22. November 2020 um 09:02) ist von Emil.

  • Hallo und guten Abend, den habe ich heute an einem Birkenstubben gefunden. Ich kann mir keinen Reim drauf machen. Er hat seine besten Tage schon hinter sich aber vielleicht kann man doch noch etwas erkennen. Einen Polsterpilz habe ich ausgeschlossen. M.E. wächst der nur auf Nadelholz. Evtl. Rinden-Steifporling (Oxyporus corticola)? Den nannte mir Pablo neulich für ein junges Exemplar, das aber einen Stubben vollkommen umschloß.

    Gruß Emil

    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/78168/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/78169/

  • Anscheinend sind die Beiden Fotos veschwunden. Deshalb Wiederholung.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Emil!


    Das das Substrat kein Nadelholz ist, wird das Dingens auch nicht Postia ptychogaster sein.

    Aber was es ist: Keine Ahnung. Das sieht ziemlich nach einer Fruchtkörpermißbildung aus. Die Chance auf eine belastbare Bestimmung (also was das mal war / hätte werden sollen) dürfte hier irgendwo zwischen 0,002 und 0,2 % liegen.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke. Nicht bestimmen zu können (nur nach einem Foto) ist doch auch eine positive Aussage. Also wird das Dingens unter Kurioses abgelegt.

    LG Emil