Welcher Pilz könnte das sein?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.372 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (17. Dezember 2020 um 19:25) ist von Beorn.

  • Hallo zusammen,

    diesen Pilz habe ich an einem Robinienstamm entdeckt. Für einen Austernseitling ist er zu gelb und ein Samtfußrübling kann es m. E. nach auch nicht sein, weil er keinen richtigen Stiel. Kann mir wer auf die Sprünge helfen? Danke!

    Gruß Holger

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Holger!


    Alte, verwitternde Austernseitlinge können durchaus so gelblich werden. Sogar noch deutlich gelber.
    Das käme hier also schon hin, aber mit Unsicherheit, weil men die Fruchtkörper eben nicht ganz sehen kann. Da müsste man schon mal einen oder zwei Abmachen, um den Stiel (oder Stielstummel) wirklich beobachten zu können.


    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Ich hatte nochmal recherchiert und war beim Laubholzknäueling hängen geblieben weil die Ränder so glatt sind. Wäre das auch eine Möglichkeit?

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Holger!


    Nein, das ist nicht Panus conchatus, denn dafür sind die Fruchtkörper in Relation zu ihrem Alter insgesamt viel zu hell. Auch habituell passt das eher zu Pleurotus.
    Aber wie schon geschrieben: Man müsste mal die gesamten fruchtkörper sehen. Die Stiele und Lamellenansatz am Stiel wären schon interessant, weil eine (wenn auch eher unwahrscheinliche) Option noch Ulmenraslinge (Hypsizygus ulmarius s.l.) wären - die kommen nicht nur an Ulmen vor.


    LG; Pablo.