Hallo, Besucher der Thread wurde 5,7k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Novemberexkursion

  • Hallo miteinander.
    Heute war ich mal wieder 2 Stunden im Wald . Schwerpunkt : Pilze finden und fotografieren. Für die Pfanne ist zwar nicht mehr viel zu finden , für den Foto dafür umso mehr.
    Eigentlich wollte ich nur 5 Bilder einstellen , aber ich konnte mich für keinen Streichkandidaten entscheiden , also werden es wohl 9.
    Und zur Bestimmung kommen noch welche , aber da brauche ich erst Sporen.
    Also los, gleich beim Eingang in den Wald fielen mir diese runden Flecken auf , hauptsächlich an Ahorn in jeder Höhe. Ist das eine Flechte oder doch ein Pilz ?

    Gleich daneben an einem Ästchen hängend dieser goldgelbe Zitterling. War irgendwie ein schönes Fotomotiv , aber danach hatte ich schon wieder schmutzige Knie , meine Frau wird es freuen.....

    Was mir auffällt , letztes Jahr hatten wir jede Menge Judasohren an Holunder , dieses Jahr ist am Holunder nichts , aber an allen möglichen im Laub liegenden Buchenästen sprießen die Ohren.

    Im Vorbeigehen an einer Weide diese kleinen geknipst , an Totholz. Crepidotus ?

    An einem seit Jahren da liegenden Buchenstamm hat sich der gezonte Ohrlappenpilz breitgemacht , dieses Jahr besonders große Fruchtkörper.

    Hier im Wald liegt ja sowieso jede Menge Holz rum , das ist für uns Winterpilzsucher natürlich ideal. Hier die rötende Tramete an einem Birkenstamm , mir hat die Farbzusammenstellung gefallen.

    Im NSG unter Kiefern wachsen derzeit die Frostschnecklinge , leider entweder zu klein , oder voller Maden , und eine ganze Fläche haben die Wildschweine gepflügt , Ernte lohnt sich nicht.

    Auf dem Rückweg über die Wiese noch diese glasigweißen Ellerlinge , welche ihre glasigweiße Zeit allerdings hinter sich haben. (Heißen ja auch Jungfern-Ellerling - in diesem Fall vom Nachtfrost entjungfert)

    Und zum Schluß noch diesen Feuerschwamm auf umliegender Weide , sollte der Punktförmige Feuerschwamm sein, wobei ich die Herkunft des Namens nicht nachvollziehen kann.

    Das war zwar nicht alles von heute , einige Bilder werdet ihr als Bestimmung noch ertragen müssen , aber mein PC meldet : Internet gleich voll ! also bis denne...
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Norbert,


    sehr schöne Bilder vom Novembertag. Dein 4. Bild könnte Crepidotus variabilis ( Gemeines Stummelfüßchen) sein.
    Diese hellgrauen Flächen beim ersten Bild finde ich in größeren Mengen auch an Buchen und ich stelle mir die gleiche Frage.
    Mit den Judasohren verhält es sich bei mir ähnlich.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Norbert,


    schöne Bilder die Du da aus dem Wald mitgebracht hast :agree:


    Aber dieser, Dein Satz...?
    "Im NSG unter Kiefern wachsen derzeit die Frostschnecklinge , leider entweder zu klein , oder voller Maden , und eine ganze Fläche haben die Wildschweine gepflügt , Ernte lohnt sich nicht."
    Norbert...im NSG sammeln, das geht doch mal gar nicht... :D:D:D


    Ach so, ja nee iss klar, Wildschweine können keine Schilder lesen.


    Einen schönen Abend noch.
    VG Julius

  • Super schöne Bilder und viel zum lernen für mich.
    Auf Bild 7 schaut wohl ein kleines Insekt neugierig was du da veranstaltest ;-)

    Liebe Grüße
    Petra


    die seit 2013, nach 25 Jahren, wieder auf Pilzsuche gegangen ist und es macht richtig Spaß :)

  • Hallo Norbert!
    Schöne Bilder, aber mit gefällt auch der Frostschneckling mit seinem Untermieter am bestn, ein echt gelungenes Foto!
    Schöne Grüße,
    Tuppie

    Schöne Grüße aus dem Hessenland,
    Tuppie
    [hr]


    Suche Steinpilz - finde Bitterschwamm...

  • Süss. Schneckling von oben und Scheinbockkäfer von unten. Um bei letzteren die genaue Art und Geschlecht zu ermitteln, wäre eine Draufsicht wichtig. Wenn er pralle und stramme Waden hat, ist es ein Männchen.
    Der Käfer knickt aber den Kopf so ab, dass er genau in die Kamera schaut. Scheint wohl ein Weibchen zu sein. :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.