Hallo, Besucher der Thread wurde 325 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Baumpilz an toter Pappel

  • Hallo zusammen,


    diesen recht hübschen Kandidaten habe ich vorgestern an toter Pappel gefunden (selbe Stelle wie mein angefragter Rosasporer, der wohl ein Dachpilz sein wolllte).

    Ich hab von den Dingern mal gar keine Ahnung - und finde auch gerade nichts Passendes.
    Einige Fotos anbei. Poren auf Druck braun werdend, insgesamt sehr fest.
    Habt ihr eine Idee?


    VG Boris



  • Hallo Boris

    Ich würde mal behaupten, das es sich hier um folgenden Baumpilz handelt.

    Flache Lackporling oder Malerpilz (Ganoderma applanatum)

    Mit besonderen Wuchsform, evt wahr der Stamm mal anders ausgerichtet.

    LG Andy

  • Hi Andy,


    vielen Dank für Deine Einschätzung! Damit habe ich natürlich nachgeschaut / verglichen, und bin dabei natürlich auch auf den Wulstigen Lackporling gestoßen. Könnte der evtl. noch besser passen?

    Eindrücken ließ sich der Fruchtkörper zumindest nicht - er war sehr fest.

    Wulstiger Lackporling (GANODERMA ADSPERSUM SYN. GANODERMA EUROPAEUM, GANODERMA AUSTRALE)


    VG Boris

  • Hallo Boris

    Man sollte das im Trama erkennen an den weißen Einschlüsse, schwierig an deinen Bilder zu verifizieren. Mal schauen was Pablo dazu meint, ich denke Ganoderma kann man schon mal einloggen 😉

    LG Andy

  • Hallo zusammen,


    diesen recht hübschen Kandidaten habe ich vorgestern an toter Pappel gefunden (selbe Stelle wie mein angefragter Rosasporer, der wohl ein Dachpilz sein wolllte).

    Ich hab von den Dingern mal gar keine Ahnung - und finde auch gerade nichts Passendes.
    Einige Fotos anbei. Poren auf Druck braun werdend, insgesamt sehr fest.
    Habt ihr eine Idee?


    VG Boris


    Hallo Boris,


    ganz sicher ein Lackporling "Ganoderma lapplanatum =G ipsiense vs. G. adspersum = G. ausstrale".


    Ich würde mich nur festlegen, wenn du ein Schnittbild zeigst!


    Grüße Gerd

  • Salve!


    Unter anderem wegen dem Schnittbild halte ich diesen Fund für Ganoderma applanatum (Flacher Lackporling).
    Der Wulstige (Ganoderma adspersum / australe) hat im Schnitt viel dunkler rotbraunes Fleisch.
    Es gibt noch ein paar weitere Details wie die Wuchsform und Wuchsweise, aber auch die Furchtkörperbildung an einem liegenden Stamm.

    Ganoderma asutrale habe ich (und die Art ist im Mannheimer Stadtgebiet durchaus häufig anzutreffen) bisher ausschließlich an noch stehenden, oft noch lebendigen Bäumen (immer relativ weit unten, selten mal etwas höher als Kniehöhe) oder an Stümpfen vorgefunden.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.