Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.143 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (17. Oktober 2021 um 18:50) ist von Schupfnudel.

  • Schönen Sonntag,

    ich bitte um Eingrenzung.

    Aktuell in Niederösterreich auf 500-600m am Wiesen-/Waldrand wo ich meine Espen-Rotkappen pflücke. Hutdurchmesser gute 6cm, Stiellänge 9cm.

    Danke für die Mühe und freundliche Grüße

    Johann

  • Hi Diether,

    das kommt sicherlich drauf an ob man vor Ort Pappelbestände hat (vor allem Espen gehen gut). Hier bei mir ist das neben der Espenrotkappe einer der häufigsten größeren Röhrlinge. Dafür habe ich da vor Ort keine Maronen und Steinpilze auch eher in homöopathischen Mengen.

    LG.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.