Hallo, Besucher der Thread wurde 264 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Welcher Täubling ist das?

  • Hallo,


    Den Wechselfarbigen Spei-Täubling Russula fragilis sehe ich hier nicht. Zum einen ist der etwas scharfe Geschmack absolut untypisch und zum anderen stört mich, so komisch das klingen mag, die Hutfarbe. Ob Gelbgrün, rötlich oder purpur, es ist nie ein so schönes lila und auch das Grün wäre eher braunoliv.


    Der etwas scharfe Geschmack und die Farbe würde zu einem Griseinae passen. Am wahrscheinlichsten erscheint mir der Papagei-Täubling Russula ionochlora. Zerbrechlicher Habitus, jung etwas scharf in den Lamellen, lila Hut mit grüner Mitte, Buche - passt alles. Zum „bestimmen“ müsste man aber mikroskopieren.


    Und mein Tip: Nächstes mal einen Sporenabwurf machen und die Farbe davon bestimmen. Dann wären wahrscheinlich die Weissporer wie fragilis rausgefallen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo,

    danke für die Antwort.

    Die Aufnahme ist vom 01.10.2017.

    Auch lange her. Kann mich auch nicht mehr so erinnern.

    Den Fall lasse ich.

    Sag mal, wie ist das mit dem Sporenabdruck. Reicht es, wenn man ein Blatt Papier unter den Hut hält und auf dem Hut klopft?

    Die Farbe ist ja wichtig.

    Gruß Volker

  • Hallo,


    Anleitung Sporenabwurf:


    Dazu den Stiel ganz oben abschneiden und den Hut mit den Lamellen nach unten auf ein kariertes, weißes Blatt Papier oder, noch besser, eine transparente Glasplatte legen. Das Ganze dann mit einer Schüssel o.ä. abdecken. Am nächsten Morgen ist die Schicht der herabgefallenen Sporen so dick, dass man sie mit dem Auge sehen kann. Dann am besten mit einer Rasierklinge oder Messer zu einem Haufen zusammenschieben.

    Die Farbe kann (I) weiß, (II) creme, (III) ocker oder (IV) dottergelb sein. Die feinerern Unterteilungen wie z.B. IIa, IIb, IIc lassen sich nur mit einer guten Referenztabelle erkennen und sind erst mal nicht so wichtig.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.