Verschiedene Frühlingspilze in einem Auenwald entdeckt

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.442 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Mai 2022 um 17:11) ist von Der Baumi.

  • Liebe Pilzfreunde, heute fand ich im Auenwald bei Frankfürt verschiedene Pilze, unter anderem auch ganz frische Austernseitlinge. Kann mir jemand sagen, wie der kleine braune Pilz heißt, den ich in einer Wiese am Waldrand fand. Und die geschuppten gelblichen Pilze, sie haben braune Lamellen am Holz? Oder den einzeln stehenden Porling mit dem braunen Hut?

    Wer kann mir da einen Tipp gebe und etwas weiterhelfen?

    Vielen Dank

    Der Baumi

  • Hallo Baumi,

    ich meine eine (ohne Mikroskop nicht bestimmbare) Conocybe, den Goldfell-Schüppling und den Sklerotienporling zu sehen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Offizieller Beitrag

    Servus!


    Die Seitlinge könnten freilich auch Lungeseitlinge (Pleurotus pulmonarius) sein - wobei die Trennung halt manchmal morphologisch kaum möglich ist.


    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Ich würde auch sagen das es auf Grund der Helligkeit eine Lungenseitling ist -

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool: