Hallo, Besucher der Thread wurde 521 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

In trockenen Jahren ist alles anders!

  • Hallo

    Den ganzen Sommer war es trocken und keine Pilze. Dann hat es vor gut zehn Tagen kräftig geregnet. Im Kiefernwald auf einmal Massen von Körnchenröhrlingen. Sonst nichts. So schnell wie die gekommen waren, war auch wieder Schluß!

    Dann bin ich mal in einen anderen Wald gegangen. Nichts! Aber dann auf dem Mittelstreifen eines Forstweges hunderte Blutrote Filzröhrlinge. :what:


    Grüße von der Insel Rügen

  • Hallo, Uwe!


    Das ist ja phänomenal!
    Zudem allesamt im idealen Zustand: So eine blutrotes Gewimmel würde ich auch gerne mal finden!



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Uwe,


    das ist ja ein herrlicher Anblick von H. rubellus im besten Alter. Ich hatte vor ein paar Jahren auch einmal so etwas. Am Dienstag hatte ich die ebenfalls aber nur ein kleines Grüppchen.


    Ich hoffe dass bei Dir auch noch mehr kommt.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Irgendwie sind diese schöne roten Fruchtkörper bei mir nur schwer zu finden..... Übersehen ist ja fast nicht möglich so wie die leuchten. BG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.