Hallo, Besucher der Thread wurde 235 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Tappe bei Milchling im Dunkeln

  • Hallo Pilz-Freunde

    Auf der Suche nach Reizkern habe ich heute Kiefernforste durchstriffen. Insgesamt sehr viel weniger Arten als noch vor eins, zwei Wochen. Die kollektive Notfruktifizierung scheint weitestgehend abgeschlossen.


    Dieser Milchlingsart bin ich mehrfach begegnet, tappe jedoch im Dunkeln. Könnte es etwas in Richtung Lactarius rufus sein? Geruch pilzig. Milch unveränderlich weiß.


    Ich denke, alle gezeigten Fruchtkörper gehören zur selben Art.



    Danke für Eure Hilfe


    Reike

  • Hallo Reike,

    ..... Könnte es etwas in Richtung Lactarius rufus sein?


    Ich denke, alle gezeigten Fruchtkörper gehören zur selben Art.

    Hallo Reike,


    bin mir nicht ganz sicher, ob die alle zur selben Art gehören, aber zumindest ab dem Bild mit dem auf dem Kopf stehenden Exemplar im Startbeitrag kannst du die als Rotbrauner Milchling (Lactarius rufus) abhaken.

    Hast du sie gekostet ? Da geht in puncto Schärfe die Post ab.


    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Reike,


    die ersten drei Bilder gehören meiner Meinung nach zum Eichen Milchling Lactarius quietus. Der ist nicht scharf und manche essen den sogar (ich finde er schmeckt nach nichts).

    Die sechse Fotos danach sehen stark nach dem Rotbraunen Milchling Lactarius rufus aus. Da sollte man ganz vorsichtig kosten, Sepp hat schon gewarnt :evil:.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • ...die ersten drei Bilder gehören meiner Meinung nach zum Eichen Milchling Lactarius quietus.


    Hallo Thimo,

    eigentlich sollte beiden Arten nicht sooo schwer unterscheidbar sein, aber ich zweifle mitlerweile auch jeden Fund beider Arten an. Als Kind, als mich Lamellenpilze noch nicht interessierten, erinnere ich mich an die Ringe auf den Hüten von Eichenmilchlingen. Die waren damals für uns Kinder kennzeichnend. Heute anscheinend nicht mehr.

    Gruß - Franz

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.