Schleierling, ich versuche es mal 4

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.190 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2022 um 22:27) ist von Jabaa.

  • Guten Abend, heute war ich in einem völlig neuen Wald. Auf der Suche nach Echten Reizkern. Die Enkelkinder haben auch reichlich gefunden und waren begeistert. Nebenbei habe ich allerlei mir unbekannte Pilze gesehen. Die Kinder frugen gefühlt nach jedem Pilz. Oma, welcher ist das? Meistens bin ich im Buchenwald unterwegs und hier standen Kiefern und später Birken auf der einen Seite und Fichten auf der anderen Seite. Dort konnte man Maronen pflücken ohne aufzusehen. Ich wollte jedoch die Reizker. Unter den vielen Unbekannten waren auch Schleierlinge. Vielleicht kann man sie halbwegs zuordnen. Ich versuche es mal in 4 verschiedenen Themen, damit es nicht unübersichtlich wird.

    Hier kommt der Vierte, wobei ich mir da nicht so sicher bin, ob er zu den Schleierlingen gehört.

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Hallo

    Cortinarius -> Untergattung Gürtelfüsse (Telamonia).

    Weitere Vorschläge zu Arten, aus meiner Sicht nicht möglich.

    BG Andy

  • So jetzt mal eine Frage zu Cortinarius. Warum sagt man da immer man kann sie nicht eingrenzen. Könnte man nicht 10 Arten wählen die vom aussehen so halbwegs hinkommen und dann, sagt man ab den musst du mit dem Mikroskop weiter arbeiten oder mit Chemiekalien ?

    Oder wie Variabel sind die Cortinarien denn genau ? Kann ein https://www.123pilze.de/dreamhc/downlo…guertelfuss.htm genauso aussehen wie ein https://www.123pilze.de/DreamHC/Downlo…Guertelfuss.htm.

    Irgendwas habe ich da noch nicht so verstanden denke ich. Da kann man doch sagen, dass ikönnte der eine sein und der andere kann es nicht sein. Oder machen uns da die Cortinarien einen Strich durch die Rechnung ?

  • So jetzt mal eine Frage zu Cortinarius. Warum sagt man da immer man kann sie nicht eingrenzen. Könnte man nicht 10 Arten wählen die vom aussehen so halbwegs hinkommen und dann, sagt man ab den musst du mit dem Mikroskop weiter arbeiten oder mit Chemiekalien ?

    Oder wie Variabel sind die Cortinarien denn genau ? Kann ein https://www.123pilze.de/dreamhc/downlo…guertelfuss.htm genauso aussehen wie ein https://www.123pilze.de/DreamHC/Downlo…Guertelfuss.htm.

    Irgendwas habe ich da noch nicht so verstanden denke ich. Da kann man doch sagen, dass ikönnte der eine sein und der andere kann es nicht sein. Oder machen uns da die Cortinarien einen Strich durch die Rechnung ?

    Hallo Jabaa

    Bitte lies doch hier nach, das hast du schon mal gefragt ->

    3 Cortinarien

    Ich kenne niemand der makroskopisch solche Cortinarien ansprechen kann. Mit Chemie kann man auch noch einiges machen. Vergesse bitte nicht das es im EU rund 2000 Arten gibt und somit die Artenreichste....

  • Hallo CH-Andy,

    ich erinnere mich an die Frage von damals, aber es kommt mir immer noch so vor, dass man einfach immer bei Cortinarien sagt, die kann man nicht bestimmen oder besser gesagt nicht eingrenzen. Wenn man sich irgendwann mal mit denen beschäftigen will, dann muss man ja irgendwie mal anfangen.

    Und meine Frage von heute wurde damals nicht beantwortet. Mein Beispiel von oben zeigt es ganz gut. Können meine von oben als Beispiel wilkürlich gezeigten Arten von Gürtelfüßen nicht voneinander getrennt werden makroskopisch ? Die scheinen ja makroskopisch unterschiedliche Eigenschaften zu haben oder hat das bei Cortinarien gar keinen Wert ? Weil wenn es keinen Wert hat, dann wären die Eigenschaftsangaben vollkommen sinnlos makroskopisch.

    Wenn die makroskopischen Eigenschaften einen Wert haben, dann sollte man auch makroskopisch die Cortinarien noch weiter einschränken können.

    Hört sich für mich irgendwo nach einem Widerspruch an.

    Ich stelle mir es mal so vor, dass wir ein Buch haben in dem nur Gürtelfüße stehen mit einer hohen Artenzahl. Dann kann man doch von ein paar makroskopisch sagen, der oben gezeigte kann es sein oder der kann es nicht sein. Sonst hätten makroskopische Eigenschaften bei Cortinarien überhaupt keinen Wert.

    Also wenn ich mir jetzt die Arbeit machen würde und Bücher besorgen und wälzen würde, könnte ich eine Liste von möglichen Kandidaten erstellen und hier einfach runterzitieren, denke ich.

    Man könnte auch sagen meine jetztige Frage geht ein Stück tiefer als die vor 2 Jahren ;) . Kann sein das pablo es mal irgendwo erwähnt hatte, dass alles noch ziemlich unklar ist wie die gesamten Cortinarien überhaupt gruppiert werden müssen und man noch Grundlagenprobleme hat.

    Viele Grüße

  • Wisst ihr was mal nen richtig geiles Projekt wäre. Wenn sich jeder (natürlich vertrauenswürdige) mit nem Mikroskop und interesse finden würde und man über mehrere Jahre zusammen alle Cortinarien zu sammeln. Wenn man 100 interessierte hätte und jeder würde in einem Jahre 1-2 Cortinarien in einem Steckbrief zusammenstellen, dann könnte man eine große Menge zusammefassen.

    Jeder schreibt sich die Eigenschaften auf und macht Fotos. Nach 10-15 jahren hätte man dann eine große Menge zusammen und jemand könnte ne Website basteln wo man das gesammelte Wissen zusammstellt. Dann könnte man zusammen ein Buch zusammen stellen über Cortinarien.

    Das sagt einer der noch nie mikroskopiert hat ;) . Cortinarien finde ich aber auch regelmäßig und man muss ja irgendwann mal deren Geheimnisse ergründen und ich denke es wäre ein Projekt wo besser viele zusammen arbeiten müssten. Vielleicht müssten wir mal nen Forumsaufruf machen :D.

    ABer meine Gedanken sind schon in den Wolken :) .

    Viele Grüße und gute Nacht an alle Nachteuelen ;)

  • Moin Jabaa,

    es werden in jedem Jahr verschiedene Seminare / Kurse speziell zu Schleierlingen angeboten.

    Da gibt es die Möglichkeit, sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen.

    Meinen Kurs fand ich total spannend und lehrreich, bezüglich der Telamonien aber auch sehr ernüchternd.

    Vielleicht auch eine Möglichkeit für dich, in die Materie etwas tiefer einzusteigen ...?

    FG Jan

  • Hallo Jan,

    werde ich noch machen. Aber erstmal muss ich mein zeitraubendes Studium abschließen, aber Pilze werden sicher noch ergründet vn mir. Und nen Mikroskop muss ich mir auch noch mal zulegen ;). Aber danke, dass alle hier immer so hilfreich sind.

    Viele Grüße

    Jabaa