Duftende Pfifferlinge

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 2.048 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. Oktober 2022 um 11:10) ist von CH-Andy.

  • Hallo zusammen,

    bin happy. Nach Jahren wieder gefunden. Eine irre Menge. Allerdings sind die meisten noch Babys 2-3cm hoch. Hab diese stehen gelassen. Die Frage: wie lange brauchen die größer zu werden? 2-3 Tage oder?

    LG Sabine

  • Moin,


    die wären wohl nicht viel größer geworden.
    Ich weiß nicht genau wie schnell die wachsen, aber schätze es dauert etwas länger.

    Viele Grüße

    Bernhard

  • Liebe Sabine


    Ich hatte auch vor einer guten Woche an einem meiner Pfifferlings-Stellen erst ganz kleine FK gesehen und nach einigen Tagen als ich erneut vorbeischaute, sind sie prächtig gewachsen. Sie sind bei uns dieses Jahr relativ spät und ich hoffe, sie kommen jetzt noch in grösseren Mengen wie letztes Jahr. Hoffe, bei dir wachsen sie auch noch.


    Beste Grüsse

    Corinne


    Es sind noch ein paar Senmelstoppeln und Lila Lacktrichterlinge dazwischen

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Lieber Rotschild


    …ja ich mag sie auch sehr vor allem getrocknet und dank dem intensiven Suchen nach den Trompis bin ich dabei auf diese schönen leckeren Exemplaren von Amathyst-Pfifferlingen gestossen..😄


    die sind für mich auch sehr lecker..

    Beste Grüsse

    Corinne


    ..

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Zusammen

    Habe gestern auch noch welche gefunden und gleich in Essig eingemacht.

    BG Andy

  • Hallo Andy

    Cool, in Essig hab ich sie noch nie probiert, muss ich demnach mal versuchen :)

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Zusammen

    Habe gestern auch noch welche gefunden und gleich in Essig eingemacht.

    BG Andy

    Deine sind aber andere. Sieht eher aus wie Amethystpfifferling Korrekter Name meiner Exemlare Goldstieliger/stark riechender Leistling, Ein Korb davon im Auto und es riecht nach Aprikosen. In Essig eingemacht hab ich noch nie. Wie Gurken einkochen?

    VG Sabine

  • Hallo Zusammen

    Habe gestern auch noch welche gefunden und gleich in Essig eingemacht.

    BG Andy

    Deine sind aber andere. Sieht eher aus wie Amethystpfifferling Korrekter Name meiner Exemlare Goldstieliger/stark riechender Leistling, Ein Korb davon im Auto und es riecht nach Aprikosen. In Essig eingemacht hab ich noch nie. Wie Gurken einkochen?

    VG Sabine

    Hallo

    Ja mein Exemplar ist ein Amethyst-Pfifferling (Cantharellus amethysteus) daher auch nachtragend eingefügt -> nach Corinne's Beitrag. Wie man Pfifferling einlegt am besten googlen, es gibt x verschiedenen Rezepte. BG Andy

    • Offizieller Beitrag

    Servus!

    Ist der Fund auf deinem Bild nicht viel eher Cantharellus pallens (= Cantharellus subpruinosus = Bereifter Pfifferling), Andy?

    Amethystschuppige (Cantharellus amethysteus) sind die von Corinne. :wink:

    Die von Sabine sind allerdings ganz normale Tompiffge (Craterellus tubaeformis). In dem Fall ist auch der Geruch irrelevant (ist eh variabel bei diesen Leistlingsarten). Craterellus lutescens hat keine Leisten, sondern nur aderige Runzeln an der Hutunterseite, und nochmal ein etwas anderes Farbspektrum. Insbesondere die Ausprägung des Hymenophors ist hier erheblich wichtiger für die Artunterscheidung als der Geruch. :wink:
    Macht aber nix, weil die beiden (Craterellus lutescens vs. Craterellus tubaeformis) ungefähr gleich lecker sind.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo, leider nein in diesem Habitat um diese Zeit finde ich nur noch Amethystschuppige (Cantharellus amethysteus). Dieser hier hat halt nur wenig des violetten Hauch auf der Hutoberfläche. BG Andy