Flockenstieliger Hexenröhrling oder netzstieliger Hexenröhrling?r

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.728 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (29. Oktober 2022 um 12:28) ist von moschuskäfer.

  • Hallo,

    Ich habe immer noch Schwierigkeiten bei der Bestimmung ob es sich um einen flockenstieligen oder einen netzstieligen Hexenröhrling handelt. Theoretisch weiß ich die Unterschiede aber in der Praxis tue ich mich schwer. Heute habe ich welche gefunden, wuchsen unter einer Fichte. Ich sehe bei einem keine Flocken, aber Netz auch nicht wirklich... Bei dem anderen der beiden könnte unten ein Netz sein...

    Auf den Bilder die man online findet ist die netzzeichnung deutlich..

    Ich würde mich hier über eure Hilfe freuen.

    Liebe Grüße Caja

  • Hallo

    Ich habe dir hier mal eine Netzzeichnung angefügt von einem Netzstielige Hexen-Röhrling (Suillellus luridus)

    BG Andy

  • He Caja

    disclaimer: beide Arten sind hier ultra rar, mein Erfahrungsschatz mit ihnen knapp über Null.

    Ich kann schon verstehen, dass Du Dir bei diesem Anblick unsicher bist. Das ist aber kein Netz. Der Stiel ist einfach gefurcht und Furchenkämme sind eingefärbt bspw durch Verwitterung, oder es sind Pigmentreste vom Pilz selbst.

    Das Netz von der Netzhexe, das sieht man bei Andy schön, ist richtig eine eigene, aufgewachsene Struktur. Diese ist artspezifisch von rot über Rotbraun bis dunkelbraun und kann durch individuelle Einflüsse auch sogar noch andersfarbig aussehen. Die Natur hält sich ja nicht immer strikt an die Vorgaben aus dem Pilzbuch.

    Lieben Gruß,

    Reike

  • en. Die Natur hält sich ja nicht immer strikt an die Vorgaben aus dem Pilzbuch.

    Lieben Gruß,

    Reike

    Das hast Du aber schön gesagt,👍, wenn sich wenigstens die Pilzbücher an die Natur halten würden,😉 Aber wer weiß, dann hätten wir vielleicht 5- oder 8 eckige Bücher.

    Lg Bernhard

  • Hallo Andy, danke für das Bild mit der Netzstruktur.

    @Reike ja das war genau mein Problem, dass ich mich gefragt habe ob das nun ein Netz ist oder nicht.

    Danke für deine Anmerkung!

    Aber noch eine Frage an euch, dann ist es also der Flockenstielige , aber wo sehe ich hier die Flocken?:S

    Liebe Grüße

  • Hallo,


    neben der Beschaffenheit der Stielrinde gibt es noch weitere Unterscheidungsmöglichkeiten.


    z.B. ist die Ökologie eine andere. Der Flocki wächst meist im Nadelwald, während die Netzhexe vorwiegend unter Laubbäumen, v.a auch außerhalb des Waldes an Straßenrändern und in Parkanlagen (gern unter Linde) zu finden ist.

    Zweites Beispiel ist die Haptik. Der Flocki ist sehr festfleischig auch im Stiel. Die Netzhexe anfangs zwar auch, wird aber schnell weich und madig insbesondere im Stiel.


    Es gibt noch weitere Punkte, wie Farbe und Amyloidität aber eigentlich ist die Netzzeichnung schon recht deutlich. Fehlt diese teilweise, gäbe des auch noch den schlankeren Kurznetzigen Hexenröhrling.


    Ausreichend erhitzt ist die genannten ja auch alle essbar.


    Generell gilt, keine alten oder zu junge Fruchtkörper bestimmen, sonst macht man es sich unnötig schwer.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

    Einmal editiert, zuletzt von Steigerwaldpilzchen (28. Oktober 2022 um 13:17)

  • Hallo Andy, danke für das Bild mit der Netzstruktur.

    @Reike ja das war genau mein Problem, dass ich mich gefragt habe ob das nun ein Netz ist oder nicht.

    Danke für deine Anmerkung!

    Aber noch eine Frage an euch, dann ist es also der Flockenstielige , aber wo sehe ich hier die Flocken?:S

    Liebe Grüße

    Die flocken Stäubchen müssten direkt unter dem Hut zu sehen sein.

    LG sabine

  • Steigerwaldpilzchen Dir vielen Dank mit der Erklärung. Das mot dem festen Stiel ist ein guter Hinweis. Dieser hier ist sehr frst und schwer.Ja das mit den unterschiedlichen Standorten wusste ich, aber da ich mich gefragt habe ob das doch ein netz ist( jetzt weiß ich dass das ja nur furchen sind dank Reike)und keine Flocken gesehen habe...

    moschuskäfer du hast geschrieben die Flocken wären direkt unter dem Hut? Ich dachte die Flocken sind am ganzen Stiel " rötliche Flöckchen auf gelbem Grund..