Hallo, Besucher der Thread wurde 202 mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Grüße vom Niederrhein! 🍄

  • Ich grüße alle Pilzenthusiasten und Pilzliebhaber vom Niederrhein aus!

    Pilze fand ich schon immer faszinierend (und nicht nur auf dem Teller!).

    Meine Anmeldung hier im Forum gab ich auf, da ich hoffe, hier einige Fragen beantwortet zu bekommen und mich auszutauschen.

    Auch möchte ich mich liebe gerne schulen und lernen, damit beim Pilzesuchen 🍄 ich mich auch einmal trauen kann, Pilze mit daheim zu nehmen. (Außer Steinpilz und Krauser Glucke)


    Ich freue mich, hier zu sein! :)

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum. Wir freuen uns auf deine Beiträge. Viel Spass und Freude. BG Andy

  • Hallo Amuljar


    Herzlich Willkommen auch von mir. Ja hier kann man sicher viel Lernen, das darf ich bestätigen.


    Liebe Grüsse nach Niederrhein.

    Corinne

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Vielen, lieben Dank an alle für das herzliche Willkommen! :)


    Hubi : Das wird wohl nichts Vernünftiges werden, da ich absolute Anfängerin bin!

    Mein Interesse ist zwar sehr groß, aber meine Kenntnis sehr gering!

    Leider gibt es hier im Umkreis anscheinend auch keinen Pilzfachmann, den man Funde vorzeigen könnte.

    Mal sehen, wie sich das bei mir entwickelt.:)

  • Das wird wohl nichts Vernünftiges werden, da ich absolute Anfängerin bin!

    Hallo

    Verstehe ich nicht wirklich. Wir sind doch alle mal angefangen.

    Für Anfänger gibt es wichtige Regeln.

    1. Von weißen Pilzen mit weißen Lamellen Finger weg. Gilt auch für einen mit grünen und braunen Hut mit weißen Lamellen.

    2. Kleine braune Pilze sind "Bogenpilze, da machst du einen Bogen herum.

    Damit wären viele sehr giftige Pilze schon ausgeklammert. Wenn das Pilzwissen mehr geworden ist, kann man sich mit denen auch befassen. Ja, man muß sogar!

    Dann gibt es viele Anfängerpilze: Röhrlinge, Riesenschirmpilze, Reizker, Bovisten, Pilze mit Stacheln

    Grüße von der Insel Rügen

  • Verstehe ich nicht wirklich.

    Damit meine ich, dass ich wohl in diesem Leben keine Pilzfachfrau mehr werden kann.

    Pilze sammeln und bestimmen kann man nicht aus Büchern oder dem Web lernen (so habe ich das zumindest aufgefasst) und Pilzfachleute gibt es hier anscheinend nicht.

    Falls du jemanden im Raum Goch/Kreis Kleve/NRW/Deutschland kennst, kannst du mir gerne eine Bekanntschaft vermitteln.:)

    Pilze fotografieren macht auch Spaß und einige Pilze kenne ich sogar.:)

  • Pilze sammeln und bestimmen kann man nicht aus Büchern oder dem Web lernen (so habe ich das zumindest aufgefasst) und Pilzfachleute gibt es hier anscheinend nicht.

    Zweimal falsch! Du brauchst ein Buch, wo du die grundlegenden Sachen lernst. Und ein, wo die wichtigsten Pilze genau beschrieben sind. Und Pilzkenner sind hier genug!

    Grüße von der Insel Rügen

  • Jetzt bin ich etwas irritiert. :)

    Ich hatte mich, bevor ich mich hier im Pilzforum angemeldet hatte, schon auf verschiedenen Seiten im Web umgesehen und hatte es quasi als Warnung aufgenommen, dass man sich nicht auf Bücher und Internet verlassen sollte.

    Aber dafür habe ich mich hier ja angemeldet.

    Um was zu lernen.:)

  • Amuljar, du hast alles richtig gemacht. Wenn du Pilze findest, und du sie aber noch nicht kennst, kannst du sie hier bestimmen lassen.

    Du kannst hier in diesem Forum viel dazu lernen. Zudem kannst du in Pilzbüchern stöbern, und YouTube Filme schauen. Genau so mache ich es auch!

    Ich esse bzw. sammle nur Pilze, die ich genau kenne!!

    Jeder Mensch lernt dazu! Und deshalb gibt es auch die Foren:wink:

    Grüssle, Julia:)

  • Jeder Mensch lernt dazu! Und deshalb gibt es auch die Foren :wink:

    Hallo, Julia!

    So, sehe ich das auch!

    Bis jetzt habe ich noch keine Pilze zum Essen ohne Anleitung gesammelt. Unter Anweisung hatte ich vor einigen Jahren Steinpilz, Parasolpilze gesammelt und eine Krause Glucke mit nach Haus genommen. Momentan habe ich (durch meinen Sohn) Birkenporlinge hier. Die habe ich mit einer Brotmaschine in dünne Scheiben geschnitten, im Dörrer getrocknet und muss sie nun zu Pulver mahlen, damit ich sie als Heiltee verwenden kann.

    Ich hoffe sehr, dass ich auch in der kommenden Saison so weit bin, dass ich selber Pilze zum Verzehr suchen kann.

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.