Mutterkorn

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 743 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Juli 2023 um 19:42) ist von Bernhard 3.

  • Hallo zusammen!

    Am Roggenfeld ums Eck hab ich grad einiges an Mutterkorn gefunden/so direkt ist es mir auch noch nie aufgefallen.

    Befallene Ähren

    Mutterkorn/normales Roggenkorn nebeneinander

    Ganz interessant was sich unsere Vorfahren da schon mitgemacht haben Mutterkorn – Wikipedia

    Frohes Schwammerlsuchen!

    LG Joe

  • Wie kann man eigentlich sicher sein, dass beim Roggenbrot korrekt aussortiert wurde? Wird das irgendwie staatlich kontrolliert, mit DNA analyse des Mehls oder chemisch oder sowas?

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Bei der Getreidereinigung sind standardmäßig Maschinen eingebaut die das Mutterkorn recht gut aussortieren können (Trieure), bei großen Mühlen gibt es teilweise zusätzlich optische Ausleser.

    Staatlich wird auch stichprobenartig kontrolliert (Grenzwerte für die Mykotoxine gibts),fallweise kommt es zu Problemen- grundsätzlich sollte das Thema aber gut im Griff sein.

    LG joe

  • Wie kann man eigentlich sicher sein, dass beim Roggenbrot korrekt aussortiert wurde?

    Die moderne Landwirtschaft hat das gut in Griff. Nur die kleinen Bio oder Hobbylandwirte haben es deutlich schwieriger. Auf "Biogetreide" findet man eher Mutterkorn und die teure Technik zum Aussortieren können die sich eher nicht leisten.

  • Nur die kleinen Bio oder Hobbylandwirte haben es deutlich schwieriger. Auf "Biogetreide" findet man eher Mutterkorn und die teure Technik zum Aussortieren können die sich eher nicht leisten.

    Wir kaufen immer Bio-Brot =O

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Hallo MisterX

    Bei Bio-Brote wird jedes einzelne Korn von Hand sortiert, aus diesem Grund etwas teuerer im Einkauf. 😉

    BG Andy