Ernten, oder noch etwas warten?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 980 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. September 2023 um 06:28) ist von Ralph A.

  • Hallo,

    heute war ich mir nicht sicher, was zu tun ist.

    Der Pilz kam mir noch etwas klein vor zum Mitnehmen.

    Durch warten könnte sich die Mahlzeit vermutlich vergrößern.

    Was würdet ihr machen?

    Gruß

    Ralph A

  • Hallo Uwe,

    Wenn er dann noch da ist!

    der Klapperschwamm gehört nicht gerade zu den stark bekannten und gesuchten Arten.

    Hallo Ralph,

    bitte nur einen halben Fruchtkörper ernten da der ziemlich selten ist.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hi!

    Stimmt! Muss aber nicht gesucht werden. Wie wir alle wissen gibt es Menschen, die alles sammeln und teils auch essen hier im Forum. Ob es was gutes ist steht erstmal bei vielen im Hintergrund.

    ;)

    Gruss Oliver

  • Hallo

    Habt Ihr dazu eigentlich auch eine Zubereitungsart und vor allem eine geeignete Putzweise.

    Mir erscheint es zwar nicht so aufwändig wie bei der krausen Glucke, aber vielleicht weiß ja jemand wie das schnell und schonend geht.

    Der Geruch ist nämlich sehr verlockend 😜

    Gruß Bernhard

  • Hallo

    Habt Ihr dazu eigentlich auch eine Zubereitungsart und vor allem eine geeignete Putzweise.

    Mir erscheint es zwar nicht so aufwändig wie bei der krausen Glucke, aber vielleicht weiß ja jemand wie das schnell und schonend geht.

    Der Geruch ist nämlich sehr verlockend 😜

    Gruß Bernhard

    Hallo,

    wir schneiden die "Blätter" ab und putzen sie mit Pinsel oder Küchenkrepp sauber.

    Die Stiele werden, wenn sie nicht zäh sind drangelassen.

    Dann werden die in mundgerechte Stücke geschnitten und in der Pfanne mit Zwiebeln gebraten.

    Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer

    Schmecken fleischähnlich.

    Gruß

    Ralph A

  • Hallo,

    habe gerade einen zerlegt.

    Am besten geht es, wenn man den Pilz mit der Unterseite nach oben legt und dann mit einer Schere auseinander schneidet.

    Und die so entsandenen Büschel leicht auf die Unterlage klopfen.

    Oft verstecken sich da ganz kleine Käfer, die dann flüchten können.

    Gruß

    Ralph A