Ist er es oder ist er es nicht?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 338 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. Juni 2024 um 20:37) ist von Steigerwaldpilzchen.

  • Hallo,


    ich habe heute bei einer Tour mit Freunden diesen Fund machen können.



    Die Meinung der anwesenden Pilzfreunde war einhellig, Boletus aereus. Ich glaube auch an den aber hatte ihn bisher noch nie in der Hand. Was meint ihr dazu?


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,

    Aber ich kann das Netz am Stiel nicht richtig erkennen weil das Foto unscharf ist

    das ist in diesem Alter auch kaum zu erkennen, war aber an der Stielspitze weiß.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,


    Zwischen diesen zwei Steinpilzen zu unterscheiden finde ich am schwierigsten, da es helle Schwarzhütige- und dunkle Sommer-Steinpilze geben kann. Vor allem wenn man B.aereus noch nicht in der Hand hatte…

    Der Schwarzhütige ist normalerweise am Hut nicht einheitlich, sondern irgenwie gelboliv-fleckig gefärbt. Für einen Sommersteini wäre die Färbung schon ungewöhnlich grau, das fleckige ist jedoch nicht zu erkennen (zu jung?). Gut wäre halt immer eine Kollektion. :)

    Pablos Beitrag hier ist wie immer sehr brauchbar: https://www.pilzforum.eu/board/thread/6…-unterscheiden/

    VG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo,


    das Problem mit den dunklen Sommersteinis kenne ich.



    Da dachte ich letztes Jahr auch an etwas Besseres aber das eher weiche Fleisch hat ihn schnell enttarnt. Der oben war knüppelhart. Mit dem hätte man Tennis spielen können. Die Huthaut war übrigens nicht komplett schwarzbraun sondern leicht gescheckt.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten