Südlicher Ackerling

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 214 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. Juni 2024 um 06:33) ist von mutschkela.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    Ich war mit meiner Familie nun ein paar Tage auf Urlaub in Italien.

    Mein Sohn hat zufällig auf einem lebenden Baum (müsste eine Zürgel gewesen sein) meiner Meinung nach Agrocybe cylindracea gefunden.

    Anfangs hatte ich noch null Plan, doch als ich einen noch nicht ganz so zerfressenen/ ganz so vergammelten Fruchtkörper aus der Ritze im Baum geholt habe schien es mir klar zu sein.

    Geht ihr da mit meiner Einschätzung mit?

  • Guten Morgen Austria,


    eine Zürgel, was ist das für ein Baum?

    Soweit ich weiß, kommt der Südliche Ackerling gerne an Weidenbäumen. Ich würde mitgehen, aber die Lamellen sind die nicht eher gräulich? Was könnte das aber sonst sein?

    Ich weiß, Fragen über Fragen. Hoffentlich war der Urlaub toll?

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Murmel,


    Soweit ich das kurz angelesen habe zählte der Zürgelbaum damals zu den Ulmengewächsen, doch mittlerweile zu den Hanfgewächsen. (Gibt auch mehrere Zürgel-arten)

    Vielleicht kann man den rauchen? :P:D

    Spaß beiseite, irgendwie kann ich mir nur den Südl. Ackerling vorstellen - ich mein die Fruchtkörper waren halt leider schon sehr alt was nicht immer zum Vorteil der Bestimmung ist.

    Doch ich finde die gepunkteten/ gefleckten Lamellen kann man ganz gut erkennen und generell der Habitus lässt mich nur an den denken... (Hatte den schon ein paar mal zuhause gezüchtet)


    Ja der Urlaub war toll doch etwas stressig mit den kids :P - aber alle Pilzfunde wurden von ihnen gemacht :/

  • Ich finde die südlichen ackerlinge zwar nur an Toter Pappel, aber von den Fotos her, passt es sehr gut !
    Lg Jens