Edele Pilze mit weißem Hut. Hilfe!!!

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 5.822 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (19. September 2014 um 10:22) ist von Beorn.

  • Heute habe ich ganz viele Pilze zum Esten Mal gesehen. Sehr edel, kräftig wie Steinpilze. Ein paar richtigen Steinpilze waren auch dabei. Geschmack und Geruch waren fast gleich. Aber ganz ungewöhnliche weiß-graue Hutfarbe. Nach schneiden kamen dunkelblaue Flecken. 2 Stunden im Pilzkatalog hat nichts gebracht. Nach Hut konnte das Satanpilz sein, aber das Fleisch ist nicht rötlich, sondern gelb.

  • Könnte ein Silberröhling sein. Ein Schnittbild wäre gut gewesen.

    Siehe hier
    https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Silberroehrling.htm

    mfg Schwammerlantn

    Schwammerlgrüße aus dem Kollbachtal :)

    Schwammerlantn

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Kleiner Signaturwitz:
    "Herr Ober, ich hab' noch gar nicht gekostet und schon zahlen?"
    "Das machen wir bei Pilzgerichten immer so, junge Frau!"

    :P

    Einmal editiert, zuletzt von Schwammerlantn (19. September 2014 um 06:39)

  • Stimmt, ein Wurzelder Bitterröhling könnte es auch sein. Wie gesagt, schnittbild wäre intressant.

    https://www.123pilze.de/DreamHC/Downlo…erroehrling.htm

    Mfg Schwammerlantn

    Schwammerlgrüße aus dem Kollbachtal :)

    Schwammerlantn

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Kleiner Signaturwitz:
    "Herr Ober, ich hab' noch gar nicht gekostet und schon zahlen?"
    "Das machen wir bei Pilzgerichten immer so, junge Frau!"

    :P

  • [size=3][font="Times"]Vielen Dank für die schnelle Antwort! Das sind eindeutig [/font][/size][size=3][font="Times"]Bitterröhrlinge!!! Alles passt, auch auf dem Foto habe ich gleich erkannt. Jetzt muss ich sie alle weg werfen... Aber es gibt noch genügend Stein-und Birkenpilzen zum Abendessen. Schönen Tag noch und viel Spaß beim Pilzesuchen.[/font][/size]

  • Vielleicht das nächste Mal bei unbekannten Pilzen nur ein representatives Exemplar mitnehmen und nicht gleich den ganzen Bestand abholzen, immerhin können nur so die Sporen sich an geeigneten Stellen ausbreiten und neue Lebensräume besiedeln.

    Grüße,
    campanula

    [hr]
    Man muss nicht alles essen was essbar ist.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von campanula pid='15524' dateline='1411111524'

    Vielleicht das nächste Mal bei unbekannten Pilzen nur ein representatives Exemplar mitnehmen und nicht gleich den ganzen Bestand abholzen, immerhin können nur so die Sporen sich an geeigneten Stellen ausbreiten und neue Lebensräume besiedeln.

    Grüße,
    campanula


    Hallo, Campanula!

    Diesen Kommentar würde ich gerne dick und doppelt unterstreichen. :agree:


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.