Schirmling

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 5.742 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (9. November 2014 um 09:48) ist von Beorn.

  • Hallo zusammen,

    Ich würde Euch gerne um die Meinung Fragen zu folgendem Schirmling:

    Fundort: Waldrand zwischen Fichten und Buchenwald (Mischwald)
    Hutdurchmesser: ca. 8-10 cm
    Geruch: unauffällig, neutral pilzig
    Alles andere auf den Bildern.
    Ring verschiebbar




    Ich ging eigentlich vom Safranschirmling aus, aber aufgrund der fehlenden Rötung und dem für mich nicht eindeutig doppelten Ring bin ich unsicher.

    Was meint ihr?

    Gruß
    Flo

  • Hallo Flo!

    Sieht schon danach aus, was du vermutest. Also ich wäre da auch bei Chlorophyllum olivieri (Olivbrauner Safranschirmling).
    Hast du mal an der Stielrinde gekratzt?

    Wenn keine Färbung eintritt, kann es entweder sein, dass der Pilz zu trocken ist (ist ja der nach außen tretende Saft im Inneren, der mit Luft safranfarben oxidiert) oder aber es ist eben dennoch ein anderer Riesenschirmling.

    Mit dem doppelten Ring habe ich übrigens am wenigsten Probleme. Schreibt wer, dass er nur einen einfachen haben darf?
    http://www.naturephoto-cz.com/chlorophyllum-…_lat-20122.html

    VG Ingo W

    Edit:
    Achso, du erkennst den Ring nicht eindeutig als doppelt.
    Naja, ist eben der Fluch beim Bestimmen nicht mehr frischer Pilze.

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W (5. November 2014 um 23:17)

  • Hallo Flo, ich habe auch gestern so einen Pilz gefunden und war mir nicht sicher. Er stand direkt neben einer Fichte. Ich nehme an, es trifft auch auf
    diesen Pilz die Bestimmung aus dem Forum.



    Gruß Fred

  • Hallo Fred!

    Ein Musterbeispiel von Chlorophyllum olivieri (Olivfarbener Safranschirmling).
    Zum Vollständigkeit hätte nur noch ein kleiner Kratzer am Stiel gefehlt, der hier sicherlich gewirkt hätte.

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo zusammen,
    ich greife hier noch einmal die Schirmlingsproblematik auf, weil ich hier einen Vergleichspartner habe, der bei mir natürlich nicht unter dem Olivfarbenen Safranschirmpilz läuft. Ich fand diesen Pilz vor einem Hauseingang mit einem sogenannten Lebensbaum als "Partner". Er wächst jedes Jahr an dieser Stelle und die Bewohner würden ihn gern essen, aber ich rate immer davon ab, weil ich hier an den Gartenrieenschirmling (Macrolepiota rhacodes var. hortensis) denke. (der neue name ist mir im Moment nicht im Kopf)



    Bilder

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Frank,

    der hatte keinen besonderen Geruch, neutral, eigentlich nach gar nichts.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Hmmm, ich hatte den Gift-Riesenschirmling jetzt zweimal in der Hand und war immer wieder froh ihn loszuwerden weil er so gestunken hat.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Veronika!

    Die von dir gezeigten Pilze sind ohne Restzweifel Chlorophyllum brunneum (= M. rachodes var. hortensis).
    Der gedrungene Wuchs und die deutlich gerandete Knolle sind gut zu erkennen, der Standort (stickstoffreich) passt auch.
    Den Geruch dieser Art kenne ich auch als "unbedeutend". Frische, schöne Exemplare riechen nicht anders als die anderen Safranschirmlings - Arten. Alt riechen sie wie alle Pilze wiederlich, wenn sie auf Hundeklos wachsen, riechen sie nach Hundeklo. Soweit meine Geruchserfahrungen zu dieser Art. :wink:


    LG, Pablo.