Hallo, Besucher der Thread wurde 274k mal aufgerufen und enthält 206 Antworten

Aktuelle Pilzlage in Berlin

  • Der samtfußrübling hat eine schleimige Huthaut,das Fleisch ist gelbweißlich und mild Sporenpulver weiß, Stiel schwarz braun samtig ohne Velumreste am Stiel.Bei deinen Pilzen sehe ich aber Velumreste,wie beim Stockschwämmchen.

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo Uwe,
    das sieht eher danach aus ,wobei ich jetzt diesen Pilz auch nicht als Stockschwämmchen freigeben würde,weil er für mich nach dem Transport mit leicht angedunkelten Stielen auch als Galerina verwechselt werden könnte.Vielleicht kann Veronika klärendes dazu beitragen.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • dann wäre als Möglichkeit ja nur noch der Gifthäubling, der soll lt. Literatur aber nicht oder sehr selten an Laubholz wächst und auch vom Stiel anders ist






    also langsam macht ihr mich echt unsicher...

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Ich tendiere eher zum Stockschwämmchen,von Deinem Bild am Standort.Kann leider aber auch nicht auschließen das hier etwas anderes dazwischen geraten ist.
    Gruß Gerhard


    Ich hoffe das Du die noch nicht verspeist hast.

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

    Einmal editiert, zuletzt von Gerhard ()

  • Habe nun noch weiter gesucht und Galerina auf keinen Fall




    das wäre das Stockschmämmchen, da sind die Stiele an meinen allerdings anders, samtig....



    Gruß Icke

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Na siehste,
    Du hast Sie gesammelt,findest Du nicht das die eher so aussehen,wie auf dem Stockschwämmchen Bild?
    Trotzdem kann ich hier von mir aus nicht ausschließen das da noch was anderes reingeraten ist.
    Deshalb würde ich in diesem Fall den Fund nicht zum Verzehr freigeben.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

    Einmal editiert, zuletzt von Gerhard ()

  • die beiden oberen Bilder sind von Galerina, das unterere vom Stockschwämmchen


    und nun habe ich noch mal die Stiele aufs Bild gebannt....




    nun wees ick ooch nich weiter....


    obwohl die Stiele doch eindeutig abwärts samtig werden....


    Habe hier noch ein sehr anschaulisches Bild vom Samtfußrübling gefunden





    Gruß
    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Auf diesem Bild von Deinem Fundort sehe 100 % keine Samtfußrüblinge sondern mit vorsicht eher Stockschwämmchen.

    [hr]
    Das von Dir gezeigte Bild sind eindeutig Samtfußrüblinge.Sie mal genau hin die sehen anders aus als Deine.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

    Einmal editiert, zuletzt von Gerhard ()

  • Doch aber nur, weil meine trocken sind, und der Stiel ist doch eindeutig, oder will ich einfach, dass es so ist...


    Vor allem stört mich, dass es keinen anderen Pilz gibt, der meinem am Stiel so ähnlich ist...und das markanteste Merkmal ist doch beim Samti der Stiel...


    Sie sind ja erstmal eingefroren, also noch nix gegessen....


    Vielleicht sagt noch irgend ein Profi, was es genau ist...


    Werden wir mal schauen...


    Danke dir aber trotzdem für deine Mühen....


    Gruß
    Icke


    Hat mir keine Ruhe gelassen....könnten wirklich Stockschwämmchen sein....


    das wäre ja auch noch gut...obwohl .....der Stiel...

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Habe im Nachbarforum einen interessanten Bericht gefunden...


    siehe


    also es sind wohl definitiv Stockschwämmchen, mit allerdings wirklich sehr dunklen Stielen....


    Danke euch also für die Aufklärung.


    Gruß und schönes Wochenende


    Icke

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Obwohl der Stiel was ?
    kann sich allein vom abernten durch den Druck von den Fingern verfärben.Ganz eindeutig sind doch die Velumreste des hutes am Stiel zu erkennen,das hat ein Samtfußrübling nie nicht.
    Nächste Woche zeige ich Dir Samtfußrüblinge im Wald in Natura dann wirst Du Sie auch in Zukunft immer sicher erkennen.So und nun wünsche ich Dir eine gute nacht und sortier die Pilze das dort auch wirklich nicht anderes als Stockschwämmchen drin sind.
    Gruß Gerhard
    [hr]
    Gute Nacht

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

    Einmal editiert, zuletzt von Gerhard ()

  • Wenn ich das Bild vergrößere denke ich da wenigstens 1 Gifthäubling zu entdecken, der in der Mitte dessen Stiel nach rechts zeigt.
    Aber ich bin ja wie ihr wisst noch nicht so der Profi.
    Essen würde ich sie nicht, wenn ich mir nicht 100% sicher wäre und es scheint als wäre das hier nicht der Fall.

  • Hi Frank
    Wenn man richtig gut vergrößert,erkennt man ganz schwach kleine Flocken. Aber bei diesen Pilzen hätte eine Verwechselung nicht wieder gut zu machende Folgen. Rate unbedingt vom Verzehr ab.
    @ Icke
    Ich hab jetzt das Bild mit einem Samtfußrübling gefunden. Der Pilz ist älter, zeigt aber den typisch samtigen Stiel gut.

  • Guten morgen ihr lieben,


    da ich nun auf Grund der vielen Erleuterungen sehr unsicher bin, werde ich diesen "schönen" Fund nicht zum Essen verwenden. Ich sehe dies dann als Lehrstunde und bi doch echt froh, hier bei euch gelandet zu sein.


    Und nächste Woche werde ich mir dann von Gerd, so richtig in Farbe und Live zeigen und erklären lassen, denn "Winterpilze" sind ganz neu für mich.


    Euch nochmals Danke...


    Gruß
    Icke

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hi Icke
    Zu den Winterpilzen folgendes, die haben nur einen zarten Eigengeschmack. Wenn du kräftig und deftig magst, dann sammle die nicht. Mir schmecken die am Besten in ein Süppchen. Kurz angebraten (ohne Speck) und dann ein Süppchen daraus machen. Keine deftigen Brühen, keine Gewürze, kein Knobi.Petersilie ist i.O.
    Du bekommst dann eine feine Samtisuppe. Wenn man den zarten Geschmack nicht schmeckt, ist was falsch gelaufen oder die Geschmacksnerven sind von Emulgator, Stabilisator, naturidentischen Aromastoffen und .......... geschädigt. :D

  • Hi Uwe,


    danke für den Tip, aber es ist ja nicht nur das essen von Pilzen...


    Natur, Foto und letztendlich auch das finden ist eigentlich für mich das ausschlaggebende. Wenn dann noch ein schickes Essen draus wird, ist das ein gern gesehener Nebeneffekt...


    Nun Gruß in den Norden..


    Ick

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Icke,


    leider habe ich jetzt erst eure Beiträge gelesen und bin ganz schön schockiert.
    Etwa 12 Stück von Gifthäubingen sind schon tödlich (http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Gifthaeubling.htm) und ein Einziger gegessen verursacht schon einen Leberschaden.
    Sei deshalb bitte lieber übervorsichtig! Kein Pilz ist eine so arge Vergiftung wert!
    An deinen Bildern sehe ich Stockschwämmchen aber es sieht auch so aus, als ob dazwischen auch Gifthäublinge sein können.
    Also gut so - lieber weg damit!


    Auf alle Fälle Samtfußrüblinge sind keine dabei gewesen!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Danke auch dir,


    ist schon richtig, auch bin ich seit fast 40 Jahren Gelegenheitspilzsammler und habe es immer so gehalten, wenn nicht 100% sicher, dann wird es nicht gegessen. Und da ich diesen Pilz das erste mal gefunden habe, habe ich an Hand meiner Pilzapp auf meinem Smartphone den Samtfußrübling erkannt oder vielleicht auch erkennen wollen.




    Aber das gute ist, dass man ja nicht alleine ist, und wenn auch nur einer von euch zweifelt, ist das natürlich ein großes ACHTUNGS-zeichen für mich.


    Also noch mal DANKE...


    Gruß Icke, der immer noch lernen will:wink:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • 11.November 2012,
    Hallo liebe Pilzfreunde,
    heute endlich mal wieder Zeit gehabt um in die Pilze zu gehen.Überhaupt wieder ein ganz toller Tag.Super Wetter bis ca.14 Uhr Sonnenschein und angenehm mild.Absolut bestes Wetter um nach den Pilzen zu sehen.ich möchte es mal vorweg nehmen,der heutige Pilz,war der Austernseitling und der Frostschneckling,beide Pilze heute massenhaft vorhanden.Ein Steinpilz,sogar ein fichtenreizker im brauchbarer Verfassung war zu finden,
    2 Rotfußröhrlinge,1 schirmpilz,rote und auch violette Lacktrichterlinge konnten heute auch noch gefunden werden.Stark rückläufig ist der Hallimasch,konnte heute nur noch als alte Pilze
    gefunden werden.Vermisst habe ich den violetten Rötelritterling,der war heute an allen mir bekannten Stellen nicht zu finden.Vermisst habe ich heute auch unseren Pilzfreund Icke,der ja
    eigentlich auch einen schönen Bürgerlichen Namen hat,ich weiß aber nicht,ob ich den hier verraten darf.Icke mußte leider kurzfristig absagen weil Seine Mutter im Kranenhaus liegt und er heute Besuchspflicht hatte,völlig richtige Entscheidung.Eine Mutter hat man auch nur einmal,Pilze dagegen haben wir immer wieder.An dieser Stelle noch mal liebe Grüße und gute Besserung.Na ja,bei diesem Traumwetter heute und bei 2 stelligen sonnigen Temperaturen erst mal ausgrückt und nach meine Austern geschaut,Oh Schreck irgend jemand hat nun doch meine Bäume gefunden und leider auch sehr laienhaft abgerntet.:angry:
    Baum Nummer eins:

    Aber nicht so schlimm kenne ja noch einige mehr.

    Auch gefunden worden und abgeerntet wieder laienhaft wie vorher.Diesmal jedoch ließ der Pilzsucher die kleinen austern zum Glück vor Ort stehen,
    bestimmt will er zurückkehren und die später abernten.Sei es Ihm gegönnt ich kenne ja noch ein paar Buchen.

    Nun kam ich,an einem alten halben Baum,der mir schon im vorigen Jahr ein paar Austern kurz vor Weihnachten schenkte,ja und der war pralle voll mit den Dingern.Gerade hier hätte ich aber ein vorhergehendes abernten vermutet weil ausgerechnet dieser Baum leicht zu finden ist.(Na gut)
     
    In der Pilzwelt ist es aber immer wieder tückisch,auch hier,am selben Stamm wachsend der gelbstielige Muschelseitling für mich jedoch kein probelm weil ich den gut auseinanderhalten kann.Dazu hier noch 2 Bilder!
     
    Leider hatte ich heute nur die etwas pessimistische Variante von Pilzkorb dabei,weil ich mit solchen Massenfunden nicht gerechnet hatte.Aber letzte Woche konnte ich mangels Zeit nicht nach meinen Pilzen sehen.
    So daß mir der Pilzkorb heute schnell zu voll wurde.
     
    Ich mußte Ihn nun zwischendurch im Fahrzeug entleeren um noch ein paar leckere Speisepilze einpacken zu können.Massenhaftes Aufkommen von Frostschnecklingen die ich erst stehen ließ,aber im nachhinein nun doch nicht wiederstehen konnte veranlassten mich nun doch ein paar davon mitzunehemen.Die meisten davon ließ ich aber stehen,weil ich in den nächsten Tagen,dann nur diese holen werde.Ich finde das ist ein guter Speisepilz für Suppen und auch andere Gerichte.Ich mag Ihn schon alleine von seinem aussehen,ein schöner Pilz!
     
    Dieser Schirmpilz war heute am 11..11 12.auch noch zu finden.Es blieb aber bei den einzigsten.

    Violette Lacktrichterlinge immer wieder schön anzusehen und absolut brauchbar waren heute tatsächlich auch noch vorhanden.

    Steinpilze mitte November hatte ich auch schon im vorigen Jahr wo ebenfalls so ein milder Winter herrscht wie in diesem Jahr.(Bisher).Hoffentlich wird es noch eine Weile so bleiben.

    Inzwischen ging mein Weg um den Mühleteich am Schloß vorbei wo ich diese einzigartige Ansicht des Schlosses hier doch noch mal zeigen wollte.

    Auf der anderen Seite des Mühlenteiches traf ich noch einen guten Freund der gerade beim Angeln war und ein kapitalen Hecht gefangen hatte.Mal was anderes als immer nur Pilze,hab ich noch mal,schnell ein Foto gemacht.allerdings tat mir der Fisch ein wenig leid.Ich hoffe die spüren wirklich keinen Schmerz.

    Der Gang um diesen Mühlenteich brachte mir noch mal diesen etwas pessimistischen Pilzkorb,zu füllen.

    ich hatte noch ein paar interessante Gespräche mit einem Ehepaar mit 2 Kindern,die sehr Pilzinteressiert waren und ich auf diese Webseite hingewiesen habe.Ich hoffe das sich diese Leute hier vielleicht auch mal anmelden werden,darüber würde ich mich sehr freuen,nochmals einen Gruß
    an diese Leute die den heutigen Tag für einen schönen Waldspaziergang mit der ganzen Familie nuzte,war ja auch schönes Wetter.
    So das wars mal wieder für heut bin froh,das ich wieder Posten kann,mein Pc gab sein Geist auf,aber der neue kam gestern noch an und nun bin ich wieder on the Web.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo Gerhard,


    danke für die Erwähnung in deinem super Bericht über unseren geplanten gestrigen Ausflug.


    Leider hat sich für mich in den nächsten Tagen das Pilze sammeln erledigt, meine Geschwister, deren Partner sowie Icke mit seiner lieben Frau, wechseln sich seit 3 Tagen am Stxxxxbett ab, um unserer Mutter bei dieser letzten Aktion zur Seite zu stehen.



    Seid nicht traurig, in der nächsten Zeit wird es keine Bilder von mir geben, ich komme aber wieder.....


    Übrigens Icke ist der Tommi



    Bis denne


    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Tommi,
    Du hast ja es jetzt,erst mal,wirklich nicht einfach.Ich verspreche Dir deshalb das wir das nachholen werden.(Ehrensache)Wir bleiben in Verbindung!
    Alles Gute Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo Gerhard,


    meine Mutti hat heute morgen ihren letzten "Spaziergang" angetreten, so dass es für mich eine sehr schöne Abwechslung wäre, von deinem Angebot Gebrauch machen zu dürfen.


    Meine Nummer hast du.


    Nun schönen Abend


    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Danke Gerhard,


    es war ein schöner ereignisreicher und fündiger Pilzausflug, ich konnte viel neues lernen und habe dich als sehr netten Menschen kennen gelernt.


    Und nun wollt ihr alle wissen, was in unseren fast 6 Stunden im Wald gefunden wurde.


    Dank Gerhard meine ersten Austernseitlinge und Frostschnecklinge, und ich konnte sogar noch einen Spot mit Austerseitlingen finden, den Gerd noch nicht kannte:wink:





    Auch konnte ich meinen Spot mit dem Ästigen Stachelbart zeigen.


    So sieht der Fund aus...


    Die anderen Bilder muss ich erst noch sortieren....



    Gruß
    Icke der Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.