Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Weiter tolle Pilzsaison

  • Hallo,


    während Veronika von nasskaltem Wetter an der Küste berichtete, ist im Süden Mecklenburgs das perfekte Pilzwetter. Regelmäßige Niederschläge bei relativ hohen Temperaturen lassen sie allerorten sprießen und ich hörte schon, daß nach den ausgiebigen Regentagen in der vergangenen Woche die Pfifferlinge eimerweise aus den Wäldern getragen wurden. Da jetzt hier aber Urlaubssaison ist, fehlte mir leider völlig die Zeit, selbst auf die Jagd zu gehen.
    Nun ergab es sich allerdings am Donnerstag, daß die Truppe deren Trainingslager ich diese Woche leitete, unbedingt frische Pfifferlinge essen wollte. Also ab in einen meiner, leider sehr überlaufenden, Eichenhaine und obwohl zig Leute während und vor uns schon kräftig absahnten, hatten wir relativ schnell unsere benötigten ca.10 kg Pfiffis zusammen.
    Aber auch eine Vielzahl anderer Funde konnte ich in kürzester Zeit machen. Leider fehlt mir die Zeit, Näheres zu recherchieren und alle zu bestimmen.
    Freue mich also über jede Idee! Danke!


    Pfifferlinge überall...



    ...aber auch bildschöne Steinpilze...




    ...und viele lecker Täublinge.




    Auffallend häufig und sehr fotogen - der Ziegenbart


    Und dann fingen die Fragen an:


    Könnte es sich hier wegen des würzigen Geruchs und dem kurzen Stiel eventuell um den Leopardenfellbovist handeln?


    1a)
    1b)
    2a)
    2b)
    Zweimal Schwefelköpfe
    1) Grünblättriger (bitterer Geschmack)
    2) auch wie 1) oder Graublättriger? (leider keine Geschmacksprobe)





    Pantherpilze (mit abgewaschenen Flocken) ???




    Auch Pantherpilze?


    Und noch drei, zu denen ich gar keine Meinung habe:
    A1.
    A2.
    A3.


    B1.
    B2.


    C1.
    C2.



    Selbst die Langsamsten werden hier satt...:)


    LG Thomas

  • Guten Morgen!


    Ja, da bist du echt in einer Wetterbegünstigten Region unterwegs. Gebt mal dem Südwesten was ab, hier braucht es mehr und vor allem regelmäßiger Regen.


    Der Kartoffelbovist ist der Dickschalige (Scleroderma citrinum), alle anderen Arten der Gattung haben eine viel dünnere Peridie (Außenschicht).
    Die Schwefelköpfe sollten alle die Grünen sein (Hypholoma fasiculare), auch bei den zuletzt gezeigten sind ja so neongelb-grünliche Farbtöne an der Stielspitze, die bei H. capnoides nie da sind.
    Pantherpilze haben einen Ring am Stiel und keine häutige Scheide um die Stielbasis. Erst recht keine Rostfleckige. Das hier sind Rotbraune Scheidenstreiflinge (Amanita fulva).
    Der Wulstling danach ist der Narzissengelbe (Amanita gemmata).
    A1-A3: Eichenwirrling (Daedalea quercina)
    B1-B2: Gebänderter Dauerporling (Coltricia perennis)
    C1-C2: Tolle Sache, Korkstachelinge. Vermutlich entweder Hydnellum ferrugineum oder Hydnellum peckii. Müsste man aber den Geschmack testen und mal reinlinsen, um da zu einer sicheren Bestimmung zu kommen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

  • Hallo Thomas,


    schöne Ausbeute.


    Dein Ziegenbart heißt Klebriger Hörnling (Calocera viscosa), die Schwefeköpfe müßten alles Grünblättrige sein, der Kartoffelbovist ist der Dickschalige (Scleroderma citrinum), die ersten Pantherpilze müssten Fuchsige Scheidenstreiflinge (Amanita fulva) heißen und der zweite sollte auf den Namen Narzissengelber Wulstling (Amanita gemmata) hören.


    Deie baumpilze überlasse ich jemanden der sich damit auskennt.


    VG Jörg


    PS.: So ein Mist, Pablo war schneller.

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Hallo thomas,
    Gratuliere zu deinen funden, beneidenswert!
    Bei den schwefelköpfen hab ich immer probleme mit der farbechtheit bei den fotos/den grünton bekomm ich sehr schwer aufs foto. Der graublättrige ist für mich sowieso ein ausgedachtes schwammerl/bis jetzt hab ich nur die grünblättrigen und ziegelroten gefunden...
    Die korkstachelinge wären glaub ich wieder was für die pilzfärberei.
    Feine funde, weiter so!
    Lg joe

  • Das sind ja tolle Funde, Thomas!


    Hier war bis vorgestern noch Waldbrandgefahr Stufe 4...


    Joe, du hast recht, die Korkstachelinge sind toll zum Färben. In Deutschland würde ich sie dafür aber nicht sammeln, das wäre viel zu schade drum. Selbst habe ich hier noch nie welche gefunden, nur 1x jemand anders einen bei einem Pilzkurs in Thüringen, wo ich dabei war. Ich würde wahnsinnig gerne selbst man hier (am besten nicht allzu weit weg) welche finden.


    Meine Korkstachelinge stammen aus Schweden, wo es zum Glück total viele gibt.


    Liebe Grüße
    Sabine

  • Hallo,


    vielen Dank euch allen für Reaktionen und die Aufklärung!
    Ich bin immer wieder begeistert, wie treffsicher, übereinstimmend und schnell, teilweise sich gar überschneident:), hier eure Bestimmungen kommen. Respekt!
    Und wieder habe ich etwas dazu gelernt und kann, nach der Auswertung bzw. Nachbearbeitung der von euch benannten Funde, einige neue Pilze fest in mein Repertoire aufnehmen.
    Dafür nochmals vielen Dank!


    Zudem finde ich es schon sehr erstaunlich, was für eine Pilzvielfalt alleine in diesem einen nur ca. 3.000 m2 kleinen Waldstückchen vorkommt. Zumal ich bei Weitem nicht einmal alle gesehenen Pilze fotografiert bzw hier eingestellt habe.
    Leider haben die allermeisten Sammler bei ihrer ausschließlichen Jagd nach Pfifferlingen nicht annähernd ein Auge für diese Pilze übrig und zertreten diese achtlos, reißen sie sinnlos heraus oder "opfern" sie ihren rigorosen und rücksichtslosen (neuen) "Sammelmethoden"! Wenn ich dann auch noch hier lese, welchen Seltenheitswert z.B. die Korkstachelinge doch haben, bekomme ich nachträglich "einen noch größeren Hals"!
    Darüber und meine damit verbundenen Erlebnisse werde ich aber noch in einem neuen Thread berichten.


    LG Thomas

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Beachwolle ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.