Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Pilze trocknen

  • Hallo zusammen,
    wenn man ein Exsikkat eines Pilzes anfertigt, soll man den Pilz bei keiner höheren Temperatur als 40° trocknen, damit die Merkmale soweit möglich erhalten bleiben.
    Ich möchte nun Steinpilze für Speisezwecke trocknen und gehe davon aus, dass man in diesem Fall eine deutlich höhere Temperatur wählen kann. Da ich mir aber nicht ganz sicher bin, bitte ich euch, mir mitzuteilen, bei welcher Temperatur ihr die besten Erfahrungen zum Trocknen mit einem Dörrapparat gemacht habt.
    Viele Grüße.
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.

  • Hallo Thomas,
    ich habe vorgestern/gestern das erste Mal mit meinem Dörrautomat Steinpilze (und Maronen etc.) getrockenet, also hab ich keine Erfahrungswerte, sondern nur meinen Erstversuch. Mit dem Ergebnis bin ich jedoch total zufrieden.
    Bei meinem Dörrautomat Rommelsbacher DA 750 war der Vorschlag in der Bedienungsanleitung für Pilze: halbieren/große Scheiben, Stufe 1 (ca. 20 Grad über der Umgebungstemperatur >>> also sollte die Dörr-Temperatur ca. 40 Grad gewesen sein) 4-6 Stunden.
    Daran habe ich mich erst mal gehalten.
    Nach fünf Stunden war das Dörrgut noch etwas biegsam, also habe ich noch eine gute Stunde draufgepackt - und das Ergebnis ist super.
    VG Sane

  • Hallo Sane,
    besten Dank für deine Mitteilung. Die eigenen Erfahrungen sind letztendlich die besten und nachdem ich jetzt weiß, wie ihr es macht, werde ich es jetzt selber versuchen.
    Viele Grüsse.
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.

  • Hallo Thomas,


    ich habe wie auch Sane ein Dörrautomat mit Stufe 1=20° über die Umgebungstemperatur und Stufe 2 = 40° darüber. Die für Pilze empfohlene Stufe 1 war mir zu schwach. Nach 6 Stunden waren meine Judasohren, Morcheln, Steinpilze und Co immer noch nicht trocken genug. Zumindest am Anfang des Trocknens brauchen die Pilze meiner Meinung nach etwas mehr Wärme.
    Ich trockne jetzt 4-5 Stunden auf Stufe 2, also bei etwa 55-65° und die Ergebnisse sind super, alles ist knacktrocken.


    Gruß
    Alex

  • Hallo Alexander,
    auch dir natürlich besten Dank. Bin mal gespannt, ob andere auch noch ihre Erfahrungen mitteilen?
    Viele Grüße.
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.

  • Ach herrje, ich hab noch unterschlagen, dass ich die Pilze relativ dünn und gleichmässig geschnitten habe, z. T auch die Trometenpfifferlinge etwas zerpflückt.
    Damit die Stücke alle ungefähr gleich groß waren, also da hab ich mich nicht an den Vorschlag der Bedienungsanleitung gehalten, weil ich meine Pilze auch ohne Trockenen immer dünn geschnitten mag.
    Ich denke das macht auch gewaltig was aus in der Länge der Trocknungszeit und beim Ergebnis.
    LG Sane

  • Hallo thomas!
    Bei mir läuft der dörrapparat auch meistens bei 50grad. Die pilze schneide ich relativ dünn her und trockne sie bis zum "rascheln". Bei höheren Temperaturen geht es sicher schneller, das aroma leidet dann halt (kommt mir so vor).
    Viel spaß beim vorräte bunkern!
    Lg joe

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.