Hallo, Besucher der Thread wurde 9,6k mal aufgerufen und enthält 14 Antworten

Aktuelle Pilzlage in Brandenburg

  • Hallo Pilzfreunde,
    nun hatte es ja doch relativ viel geregnet.
    Unser Fund von gestern in der Nähe von Fürstenberg.
    600g Pfifferlinge und unsere ersten Täublinge in diesem Jahr.


    vermutlich Speisetäubling






    und heute Vormittag auf dem Rückweg vom Einkaufen .... Vollbremsung.......
    Kamera immer dabei....... ab in den Einkaufskorb


    vermutlich Hasenbovist






    nun noch allen ein schönes Pilzwochenende
    Grünheidi

  • Zitat von Grünheidi pid='22697' dateline='1437212788'


    vermutlich Hasenbovist


    Nö, glaube ich nicht unbedingt!
    Hallo Grünheidi
    Das könnten auch andere Bovisten sein. Hasenstäublinge sind normalerweise auch viel größer. Der Größte hat ca. 7 cm Durchmesser? Waren die noch richtig fest? Könnten die noch wachsen? Dann wäre es möglich!

  • Hallo Uwe,


    ich habe vermutlich auch aus dem Grund geschrieben, weil ich ihn natürlich nicht alleine bestimmen kann. Die Pilzsuchmaschine hier im Forum hat mir geholfen, soweit wie möglich. Der Größte war 8,5 cm und noch sehr fest. Den Kleinsten haben wir stehen gelassen und werden mal beobachten, wie groß er werden kann.


    Alles Gute ansonsten

  • Das Äußere der Pilze könnte schon passen und wenn die noch sehr fest sind, werden die auch sicherlich noch etwas größer. 8,5 cm schließen ja andere schon fast aus. Ich selbst kenne die nur sehr groß, darum meine Nachfrage. Die Pilze sind sehr schmackhaft. Wenn die Fruchtkörper innen weiß, sehr fest und "saftig" sind, findest du keine besseren Bovisten.
    :barbecue:
    Also nicht zu alt werden lassen!

  • Auch in Brandenburg gibt es Pilze, wenn man weiß wo.:wink:
    Ich möchte die Farbenvielfalt der Täublinge vom Wochenende mal zeigen.
    Keine Bestimmung notwendig, sind alle schon gegessen.:cheeky:








    Die erste Marone dieses Jahr.






    Die Schwefelporlinge wurden auch mitgenommen.



    So sah es dann am Küchentisch aus.



    Ich weiß an der Schärfe der Fotos muß ich noch arbeiten.
    Euch noch eine schöne Pilzzeit. Grünheidi

  • 5.Advent- und Neujahrsspaziergang


    Gestern - 5 Grad, heute unter - 10 Grad, das war es wohl mit den letzten Herbstpilzen im Winter. Habe aber noch zwei schöne Ausflüge gemacht.Seht selbst.


    Sonntag 27. Dezember 2015
    Pfifferling



    Birkenporling


    Heideschleimfuß



    ein Täubling


    Neujahr die letzten Pfifferlinge keine Qualität mehr, aber das Sammlerherz höher schlagend


    Marone


    keine Ahnung nur schön


    so und nun das beste zum Schluß. Mein Mann kocht einfach zu gerne. Heute gab es Kaiserlingsrisotto. Ich gebe zu, sie waren getrocknet und lagen neben den frischen Morcheln. Unser Mitbringsel aus Bologna.


    Ein schönes Pilzjahr für Alle Heidi
    [hr]

  • Hallo,


    hier die Funde von vor einer Woche in der Nähe von Fürstenberg.
    Es war nicht viel aber ich hatte ein gutes Gefühl, dass es jetzt endlich los geht mit den Pilzen.


    Mystra


  • Hallo Mystra,
    das kann sich doch sehen lassen. Die Hexenröhrlinge haben eine tolle Qualität. Letztes Wochenende war ich Samstag arbeiten und Sonntag hat es im östlichen Brandenburg fast den ganzen Tag geregnet. Aber das Wochnende davor waren wir auch in der Nähe von Fürstenberg. Ich liebe diese Wälder dort. Na dann weiterhin eine gute Pilzernte
    Heidi

  • War heute bei Eberswalde im Wald schauen, es sieht noch sehr mager aus...1 Marone, eine Hand voll Pfifferlinge, ein paar Samtfussrüblinge, Wurzelschleimrüblinge und Kremplinge. Ebenfalls 5 Erdsterne und eine kleine Krause G lucke. Aber auch jede Menge Rosshaarschwindlinge.
    Vor ein paar Tagen auf dem Marzahner Parkfriedhof gabs 2 Birkenpilze,einige Kremplinge und Birkenzonen Milchlinge...Hoffe das es in ein paar Tagen endlich besser wird, feucht genug ists ja jetzt.

  • Sachma, habt Ihr eigentlich mitbekommen, dass ich am 16.Okt 2016 am Tchernobyl-Hotspot westlich Rathenows auf 2,4 km Sammelweg sage und schreibe 6 kg 137Cs-belastete Maronen fürs Gammaspektrometer eingesammelt habe?
    (Nebst eineer von drei gesichteten Glucken und 2 Butterpilzen von 10 für die Pfanne)


    Der trööt ist unter pilepilzepilze/wissenswertes / radioaktivität in Waldprodukten.


    Also aktuell sollte die Marone überall in Brandenburg so reichlich vertreten sein, dass es kracht und knackt...


    Joern

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.