Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten
  • Hallo Pilzfreunde!


    Habe Ende November folgenden Pilz gefunden:


    Könnte das ein alter Violetter Lacktrichterling sein? sieht von oben dem Trompetenpfifferling recht ähnlich. Die standen auch in der Nähe...






    Danke und lg
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Der Biologe ()

  • Hallo Alex,


    ich könnte mir schon vorstellen, dass es sich um einen Lacki handelt. Einen Violetten hingegen würde ich nicht vermuten.
    Ich habe Mitte Dezember nämlich noch welche gefunden und die sehen trotz der späten Jahreszeit farblich doch etwas anders und typischer aus.


    Interessant dabei finde ich jedoch die auffällige Parallelität unserer Aufnahmen!!!
    Sind wir etwa, ohne es zu wissen, verwandt...? :)
    Es ist aber wohl eher die biologische Vor- bzw. Ausbildung die uns eint.


    LG Thomas

  • Hallo Alex !


    Ich würde da auch eher an Lacktrichterlinge denken. Trompetenpfifferlinge kannst Du jedenfalls ausschließen. Diese haben nämlich herablaufende Leisten, bei Deinem gezeigten Fund sind aber eindeutig ausgebuchtet angewachsene Lamellen zu erkennen.


    Liebe Grüße
    Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Alex,
    schade dass wir hier die Stielbasis nicht sehen.


    War die trotz des Alters des Pilzes noch deutlich violett gefärbt?


    Wir hatten heuer Funde des Zweifarbigen Lackpilzes Laccaria bicolor, bei denen der Hut ebenfalls ziemlich entfärbt war, die typische Färbung der Stielbasis war allerdings noch immer gut zu erkennen.


    LG Roswitha

  • Hallo Zusammen!


    Danke für Eure Beiträge!


    Sepp: hast natürlich recht mit den leisten! Es ist einfach interessant zu sehen, dass sich von oben Pilze recht ähneln können, wenn man sie in unterschiedlichen altersstufen nebeneinander stehen hat. Da kann der schnelle Sammler schon mal daneben greifen und schon hat man einen eine falschen, hoffentlich nicht giftigen im Korb. Ich werde zu diesem thema die Tage noch mal ein Beispiel bringen.


    @ Thomas: die bilder sehen wirklich recht ähnlich aus! Deine Lackis sind jedoch noch viel schöner gefärbt? Kann sein, dass meine einfach nich viel älter waren!?
    Und ja: Verwandtschaft im Geiste soll es ja auch geben!


    @ Roswitha: beim dritten Bild ist das Stielende eigentlich drauf. Allerdings leicht von Nadeln und Moos verdeckt. Für mich ist die Farbe beim Ende gleich wie der Stiel. Waren aber auch schon alte Kandidaten. Zum bestimmen sicherlich schwierig.



    Liebe Grüße!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.