Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Pilze rund um Idar-Oberstein

  • Hallo ins Forum!

    Ich habe hier eine Auswahl von 8 Pilzen, die ich alle am 24. September 2017 entlang des "Edelsteinschleiferweges" (rund um Idar-Oberstein)

    gefunden habe. Wer kann mir bei der Bestimmung dieser Pilze weiter helfen?


    Gruß Fred


    Pilz 1: vielleicht ein Kartoffelbovist?



    Pilz 2 auf Totholz, Stockschwämmchen?





    Pilz 3 ist wohl ein Pfifferling




    Pilz 4 ein seltsamer Bovist


    Pilz 5 an Totholz


    Pilz 6 einfach riesig



    Pilz 7 Röhrling mit schmierigem Hut




    Pilz 8 auch an Totholz


  • Hi. Ich versuche mich mal an deinen Bildern.


    1. Einer der Kartoffelboviste. Vielleicht der gefelderte.

    2. Evtl. Psathyrella piluliformis

    3. Passt.

    4. Alter Igel-Stäubling.

    5. Glänzender Lackporling

    6. Evtl. Richtung Riesenporling/Bergporling

    7. Goldröhrling

    8. Rehbrauner Dachpilz oder einer der eng verwandten.


    LG.

  • Hallo Fred,


    schöne Funde!


    Bild1 zeigt schon eine Scleroderma. Auffallend ist der ausgeprägte "Stiel". Vielleicht Scleroderma verrucosum, der Dünnschalige Kartoffebovist.


    Pilz2 ist definitiv nicht Kuehneromyces mutabilis, das gem. Stockschwämmchen. Evtl. aber Psathyrella piluliformis, der Wässrige Mürbling (auch das weißstielige Stockschwämmchen genannt). Das ist aber nur meine Vermutung, da ich 2teren nur aus der Literatur kenne.


    Bild3 passt


    Bild4 könnte ein Igelbovist, Lycoperdon echinatum sein, der sich zu einem Gutteil seiner Stacheln entledigt hat.


    Bild5 Ganoderma lucidum, der glänzende Lackporling oder was aus der Ecke. Als Reishi hochbezahlt. Leider hab ich den noch nie selbst gefunden ?( Glückwunsch!


    Bild6 wohl Riesenporling


    Bild7 Stand da eine Lärche in der Nähe?


    Bild8 ein Dachpilz, Pluteus. Näher komm ich da nicht ran.


    Grüßle

    RudiS

  • Hi Fred!


    Gratulation zu Deinen tollen Funden!

    Speziell der Lackporling ist schon spitze! Könnte auch der Dunkle Lackporling sein. Die sehen sich sehr ähnlich, der eine ist nur etwas dunkler, als der andere... wo da genau die Trennlinie bez. der Dunkelheit ist mir nicht bekannt.

    Leider auch noch nie in unseren Wäldern gefunden! Er ist bei meiner Liste der zu findenden die Nr.1!


    Sonst schließe ich mich den Ausführungen gerne an!


    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Ahoi zusammen!


    Ich sehe da jetzt nichts, was sich korrigieren ließe. Passt schon alles so, finde ich.

    Wenn ich mich arg anstrenge, würde ich noch aus dem Pfifferling den Bereiften Pfifferling (Cantharellus subpruinosus) machen, ist aber ja nur eine unerhebliche Kleinigkeit.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.