Raufuß (?) mit bläulichem Stiel

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 3.086 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. September 2019 um 08:40) ist von Beorn.

  • Welcher Raufuß färbt sich so blau am Stiel?

    Das sah aus wie Eisbonbon.

    Ist das ein bestimmter Pilz, oder einfach ein Stadium der "Verwesung"?


    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/48566/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/48567/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/48568/

    Die Farbe war wie Eisbonon, ganz unwirklich.

    Falls er es ist, ist er wirklich so selten?

  • Hallo

    Auch ohne Bild vermute ich, du hast den Vielfärbenden Birkenpilz (Leccinum variicolor) gefunden.

    Hallo Uwe,

    oder den Blaufüßigen Raufuß, den Pappelraufuß usw. Da gibt es schon noch ein paar mehr von denen;).

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo

    Auch ohne Bild vermute ich, du hast den Vielfärbenden Birkenpilz (Leccinum variicolor) gefunden.

    Hallo Uwe,

    oder den Blaufüßigen Raufuß, den Pappelraufuß usw. Da gibt es schon noch ein paar mehr von denen;).

    VG Jörg

    Hallo Jörg

    Es gibt natürlich noch mehr, aber wie "Eisbonbon" das kann der Vielfärbende Birkenpilz (Leccinum variicolor). am besten.

  • Hallo Mo,

    lösche deine Bilder und lade sie noch einmal neu. Dann sollten sie zu sehen sein.

    Hallo Uwe,

    ich habe leider keine Ahnung wie ein Eisbonbon aussieht:denkend_smilie_0025:. Ich esse keine Süßigkeiten.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Mo!

    Du kannst die Bilder sehen, solange sie im Cache deines Rechners gespeichert sind.

    Niemand sonst sieht die Bilder, weil wir ja deinen Cache nicht sehen können. :wink:

    Das ist ein Problem der Software (und existiert nicht nur hartnäckig in diesem Forum), daß manchmal BIlder hochgeladen werden (und damit für dich sichtbar), aber beim Veröffentlichen des Beitrages wieder verschütt gehen.

    Läd man im Bearbeitungsmodus aber die Bilder erneut hoch, funktioniert es in 99% der Fälle, und sie sind dann für alle anderen auch sichtbar.

    Eine nervige Sache, bislang scheint aber noch nicht klar zu sein, wie sich das Problem lösen lässt. Ist wohl auch eher eine Aufgabe für die Softwareentwickler, weniger für die Anwender (also Forenadmins).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.